03:29 25 September 2018
SNA Radio
    Sekt

    Exklusives Verfahren: Wie sich Sektgläser bei voller Fahrt sicher füllen lassen

    CC0
    Technik
    Zum Kurzlink
    5629

    Der deutsche Autohersteller BMW hat ein neues Verfahren entwickelt, beim Autofahren Sekt und andere Getränke in Becher einzuschenken, ohne das Risiko einzugehen, etwas im Innenraum zu verschütten. Dies meldet „AutoGuide“ am Sonntag.

    Das Unternehmen hat eine innovative Technologie patentieren lassen, die es ermögliche, einen Behälter durch ein im Autoboden installiertes Klappen-Dosiergerät zu füllen. Spezielle Halter würden den Becher fixieren, sodass die Passagiere ihre Getränke sogar bei voller Geschwindigkeit oder auf einer holprigen Straße würden einschenken können.

    Es wird erwartet, dass ein solch einzigartiges System in den nächsten Generationen der Oberklasse Sedan BMW Serie 7 und in den Modellen von Rolls-Royce integriert sein wird.

    Im Juli hatte der britische Konzern Rolls-Royce eine Neuentwicklung von Mini-Robotern-Kakerlaken angekündigt, die in das Innere der Flugzeugtriebwerke eingebracht werden, um Störungen zu ermitteln und zu beseitigen. Dieses Projekt wurde auf der Luftfahrtmesse in Farnborough präsentiert. Den Ingenieuren von Rolls-Royce zufolge wird diese Technologie das Monitoring des Zustandes der Triebwerke beschleunigen und es nicht mehr notwendig machen, ein Triebwerk jedes Mal für Reparaturen abzunehmen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Deutsches Auto ohne rechtes Hinterrad“: WM-Kommentar aus Russland
    Britischer Regisseur beinahe in Tesla-Auto verbrannt – VIDEO
    Gefährliche Technik: Samsung-Smartphone fackelt Auto in USA ab – FOTO
    Toter Winkel wird zum Verhängnis: Lkw-Fahrer übersieht Auto – VIDEO
    Tags:
    verschütten, einschenken, Sekt, Technologie, Autohersteller BMW, AutoGuide, Internationale Luftfahrtmesse Farnborough, Rolls-Royce, Farnborough, Deutschland