00:24 17 November 2019
SNA Radio
    Technik

    Geballte Feuerkraft: So schlagkräftig ist Russlands Schiffsverband vor Syriens Küste

    Zum Kurzlink
    Von
    1233811
    Abonnieren
    • Raketenkreuzer „Marschal Ustinow“
    • Großes Anti-U-Boot-Schiff „Seweromorsk“ (l.)
    • Wachschiff „Pytliwy“
    • Das Wachschiff „Admiral Essen“
    • Wachschiff „Admiral Makarow“
    • Wachschiff „Admiral Grigorowitsch“
    • Kleines Raketenschiff „Grad Swijaschsk“ (Projekt  21631 „Bujan-M“)
    • Kleines Raketenschiff „Weliki Ustjug“
    • Kleines Raketenschiff „Wyschni Wolotschok“
    • Diesel-Elektro-U-Boot „Weliki Nowgorod“
    • Tanker „Iwan Bubnow“
    © AP Photo / Archiv
    Der Raketenkreuzer „Marschal Ustinow“, der im April 2017 nach einem sechs Jahre dauernden Umbau wieder in die Bewaffnung aufgenommen wurde, befindet sich seit August im Mittelmeer. Bis dahin hatte man die Einsatzbereitschaft der Waffen und der technischen Mittel im Atlantik geprüft.
    Die „Marschal Ustinow“ gehörte dem Schiffsverband der Nordflotte an, der im Juni zwecks Prüfung von neuen Waffen eine Woche lang auf See gewesen war. Laut dem Verteidigungsministerium war das die größte Aktion dieser Art seit zehn Jahren.
    Der Kreuzer wurde 1986 gebaut. Er verfügt über 16 Überschall-Marschflugkörper P-500 „Basalt“ und Fla-Komplexe S-300F „Fort“, über reaktive Bombenwerfer, Torpedos und einen Anti-U-Boot-Hubschrauber Ka-27.

    Die Zeitung „Iswestija“ hat unter Berufung auf das russische Verteidigungsministerium von der Verstärkung des Schiffsverbandes im östlichen Mittelmeer berichtet. Er soll der mächtigste seit langer Zeit sein.

    Es handelt sich dabei um zehn Schiffe und zwei U-Boote. Bilder von RBC zeigen, wie schlagkräftig der russische Schiffsverband vor der syrischen Küste ist.

    Tags:
    Kriegsflotte, Fregatte, Raketenkreuzer, Kriegsschiffe, U-Boot, Seemanöver, Manöver, Wyschni Wolotschok, Fregatte Admiral Essen, Weliki Usljug, Fregatte "Admiral Makarow", Marschall Ustinow, U-Boot “Weliki Nowgorod, Onyx-Raketen, Grad Swijaschsk, Bujan-M, Schiff Admiral Grigorowitsch, Kalibr-Rakete, Tankschiff Iwan Bubnow, Küstenwachschiff Pytliwy, Ka-27, U-Boot-Jäger Seweromorsk, Marine Russlands, Baltische Flotte, Schwarzmeerflotte, Schwarzes Meer, Nahost, Idlib, Mittelmeer, Syrien, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Bilder

    • Außeneinsatz an der Internationalen Raumstation ISS (Archiv)
      Letztes Update: 17:30 16.11.2019
      17:30 16.11.2019

      NASA will Besatzung des US-Segments der ISS 2020 auf ein Drittel reduzieren

      Die Besatzung des US-Segments der Internationalen Raumstation ISS dürfte im Frühjahr 2020 von drei auf einen Raumfahrer reduziert werden. Darüber berichtet das Portal space.com unter Berufung auf einen Bericht des NASA-Chefinspekteurs.

    • Tu-95 der russischen Luftsteitkräfte (Archivbild)
      Letztes Update: 15:29 16.11.2019
      15:29 16.11.2019

      Bomber Tu-95: Wie die Nato an dem Riesen verzweifelt

      Der schnellste Propellerflieger der Welt startete vor 67 Jahren zum Erstflug. Über 50 Versionen des viermotorigen Riesen sind seitdem konzipiert worden, darunter: H-Bomben-Plattform, Raumflugzeug-Träger und nukleares Testlabor.

    • Huawei-Logo
      Letztes Update: 12:04 16.11.2019
      12:04 16.11.2019

      5G-Ausbau: CDU-Abgeordnete wollen gegen Beteiligung von Huawei plädieren

      Eine größere Gruppe von Unions-Abgeordneten bereitet einen Antrag für den kommenden CDU-Parteitag in Leipzig vor, der zum Ausschluss des chinesischen Tech-Riesen Huawei vom Ausbau des 5G-Mobilfunknetzes in Deutschland führen dürfte.

    • Ein F-35-Flugzeug
      Letztes Update: 11:46 16.11.2019
      11:46 16.11.2019

      Kampfjet F-35: Ein Amerikaner mit russischer DNA?

      30 Jahre nach dem Erstflug des sowjetischen Senkrechtstarters Jak-141 gelingt dem US Marine Corps mit einer F-35B der Senkrechtstart vom Deck eines Flugzeugträgers. Das Portal „The National Interest“ berichtet, wie das sowjetische VTOL-Programm dem Kampfjet von Lockheed Martin zum Vertikalflug verholfen hatte.