00:55 25 September 2018
SNA Radio
    Technik

    Geballte Feuerkraft: So schlagkräftig ist Russlands Schiffsverband vor Syriens Küste

    Zum Kurzlink
    RBC Daily
    123129
    • Raketenkreuzer „Marschal Ustinow“
    • Großes Anti-U-Boot-Schiff „Seweromorsk“ (l.)
    • Wachschiff „Pytliwy“
    • Das Wachschiff „Admiral Essen“
    • Wachschiff „Admiral Makarow“
    • Wachschiff „Admiral Grigorowitsch“
    • Kleines Raketenschiff „Grad Swijaschsk“ (Projekt  21631 „Bujan-M“)
    • Kleines Raketenschiff „Weliki Ustjug“
    • Kleines Raketenschiff „Wyschni Wolotschok“
    • Diesel-Elektro-U-Boot „Weliki Nowgorod“
    • Tanker „Iwan Bubnow“
    © AP Photo / Archiv
    Der Raketenkreuzer „Marschal Ustinow“, der im April 2017 nach einem sechs Jahre dauernden Umbau wieder in die Bewaffnung aufgenommen wurde, befindet sich seit August im Mittelmeer. Bis dahin hatte man die Einsatzbereitschaft der Waffen und der technischen Mittel im Atlantik geprüft.
    Die „Marschal Ustinow“ gehörte dem Schiffsverband der Nordflotte an, der im Juni zwecks Prüfung von neuen Waffen eine Woche lang auf See gewesen war. Laut dem Verteidigungsministerium war das die größte Aktion dieser Art seit zehn Jahren.
    Der Kreuzer wurde 1986 gebaut. Er verfügt über 16 Überschall-Marschflugkörper P-500 „Basalt“ und Fla-Komplexe S-300F „Fort“, über reaktive Bombenwerfer, Torpedos und einen Anti-U-Boot-Hubschrauber Ka-27.

    Die Zeitung „Iswestija“ hat unter Berufung auf das russische Verteidigungsministerium von der Verstärkung des Schiffsverbandes im östlichen Mittelmeer berichtet. Er soll der mächtigste seit langer Zeit sein.

    Es handelt sich dabei um zehn Schiffe und zwei U-Boote. Bilder von RBC zeigen, wie schlagkräftig der russische Schiffsverband vor der syrischen Küste ist.

    Tags:
    Kriegsflotte, Fregatte, Raketenkreuzer, Kriegsschiffe, U-Boot, Seemanöver, Manöver, Wyschni Wolotschok, Fregatte Admiral Essen, Weliki Usljug, Fregatte "Admiral Makarow", Marschall Ustinow, U-Boot “Weliki Nowgorod, Onyx-Raketen, Grad Swijaschsk, Bujan-M, Schiff Admiral Grigorowitsch, Kalibr-Rakete, Tankschiff Iwan Bubnow, Küstenwachschiff Pytliwy, Ka-27, U-Boot-Jäger Seweromorsk, Marine Russlands, Baltische Flotte, Schwarzmeerflotte, Schwarzes Meer, Nahost, Idlib, Mittelmeer, Syrien, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Bilder

    • Flamme (Symbolbild)
      Letztes Update: 14:11 24.09.2018
      14:11 24.09.2018

      Bundeswehr-Schießübung löste Katastrophenfall aus

      Der Moorbrand im emsländischen Meppen wurde bei einer Schießerprobung mit einem Hubschrauber von Airbus Helicopters entzündet. Das sagte ein Unternehmenssprecher der Deutschen Presseagentur. Der Brand hat sich auf eine Fläche von mehreren hundert Hektar ausgedehnt.

    • S-300-Flugabwehrraketensystem (Archiv)
      Letztes Update: 11:14 24.09.2018
      11:14 24.09.2018

      Russland liefert S-300 in nächsten zwei Wochen nach Syrien – Schoigu

      Russland wird in den nächsten zwei Wochen ein modernes S-300-Flugabwehrraketensystem an Syrien liefern. Dies erklärte der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu am Montag.

    •  Royal Navy Trafalgar-class submarine HMS Trenchant
      Letztes Update: 09:00 24.09.2018
      09:00 24.09.2018

      Großbritannien hat keinen Angriff gegen Syrien vorbereitet: Neue Version enthüllt

      Großbritannien hat als Antwort auf den vermeintlichen „Chemiewaffeneinsatz“ keine U-Boote für eine Attacke gegen die syrischen Regierungstruppen ins Mittelmeer geschickt, weil es nicht über die dafür notwendigen Ressourcen verfügt. Darüber schreibt die Zeitung „Daily Mail“ unter Berufung auf eine Quelle im britischen Verteidigungsministerium.

    • Atom-U-Boot des Projekts Borej Wladimir Monomach
      Letztes Update: 15:38 22.09.2018
      15:38 22.09.2018

      Gegen diese russische Waffe haben Amerikaner keine Verteidigung – US-General

      Die neue russische Atom-U-Boot-Flotte mit Hyperschallwaffen soll 2024 einsatzbereit werden, berichtet der Fernsehsender CNBC unter Berufung auf eine Quelle, die mit Angaben von US-Geheimdiensten vertraut sein soll.