21:40 24 September 2018
SNA Radio
    Urananreicherung im Iran (Archiv)

    Iran verstärkt sein Atomprogramm durch neue Uran-Zentrifugen

    © AP Photo / Vahid Salemi
    Technik
    Zum Kurzlink
    29910

    Der Iran hat eine neue Produktion von Zentrifugen für die Urananreicherung aufgenommen. Das teilte der iranische Atomchef Ali Akbar Salehi mit, wie die Nachrichtenagentur Fars am Montag meldete.

    „In Übereinstimmung mit einer Anweisung des Revolutionsführers Ajatollah Ali Chamenei wurde eine gut ausgerüstete Produktion zur Fertigung von Zentrifugen eröffnet“, sagte er, ohne technische Details zu nennen.

    Ihm zufolge wurde ein Forschungsreaktor in Teheran gemäß einem mit einem europäischen Land unterzeichneten Vertrag komplett modernisiert. „Diese Handlungen verstoßen nicht gegen das iranische Atomabkommen“, sagte Salehi.

    Im vergangenen Juni hatte Teheran die Internationale Atomenergieorganisation (IAEO) über Pläne zur Aufstockung der Kapazitäten zur Urananreicherung informiert. Zuvor erklärte Chamenei, sein Land, gegen das Sanktionen gültig seien, könne nicht zeitgleich sein Atomprogramm aufgeben und alle Einschränkungen einhalten.

    Mehr zum Thema: Atom-Deal: Iran fordert von EU Entschädigung

    US-Präsident Donald Trump hatte Anfang Mai den Ausstieg Washingtons aus dem Abkommen über das iranische Atomprogramm angekündigt, das von Teheran sowie den Vermittlerländern Russland, USA, Großbritannien, China, Frankreich und Deutschland im Sommer 2015 ausgehandelt wurde. Laut Abkommen ging Teheran die Verpflichtung ein, sein Atomprogramm im Austausch gegen die Einstellung der Sanktionen nicht weiter zu fördern.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Zentrifugen, Urananreicherung, Eröffnung, Produktion, Ali Akbar Salehi, Ajatollah Ali Chamenei, Iran, USA