07:49 01 Dezember 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    51257
    Abonnieren

    Russland wird drei neue Atom-Eisbrecher des Projekts 10510 „Leader“ bauen. Die Finanzierungsfrage ist bereits gelöst, wie der Vize-Premier für Rüstung Juri Borissow mitteilte.

    „Insgesamt wird es drei solche Eisbrecher geben“, erklärte Borissow.

    Mehr zum Thema: Russland setzt auf Weiterentwicklung der Nordostpassage und der Arktis — Medwedew>>>

    Laut ihm soll der fernöstliche Schiffbau-Komplex „Swesda“ in Kooperation mit russischen Werften, darunter dem Baltischen Werk in Sankt Petersburg, die Eisbrecher herstellen.

    Die neuen Atomschiffe des Projekts 10510 „Leader“ sind als die weltweit leistungsstärksten Kernkraft-Eisbrecher konzipiert worden. Ihre Kapazität soll 120 Megawatt erreichen.

    Das Hauptziel der neuen Kernkraftschiffe sei es, ganzjährige Navigation auf der Nordostpassage sicherzustellen und Expeditionen in der Arktis durchzuführen. Aufgrund der umfassenden Breite dieser Eisbrecher soll auch die Durchfahrt von Supercontainerschiffen möglich sein.

    Mehr zum Thema: Stärkster Atom-Eisbrecher der Welt: Russland will neues Gerät zur Arktiserschließung>>>

    Zuvor war berichtet worden, dass für die Erforschung der Arktis drei arktische Eisbrecher benötigt würden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Eisbrecher „Ilja Muromez“ leitet erstmals Atom-U-Boot
    Pentagon will Russland in der Arktis überholen – nur die Eisbrecher fehlen noch
    Russischer Heli landet auf Eisbrecher in Ostsee – VIDEO
    Große Krankenhausstudie: 2020 weniger Intensivpatienten mit Atemwegserkrankungen als 2019
    Tags:
    Atomeisbrecher, Eisbrecher, Projekt 10510, Juri Borissow, Arktis, Russland