05:32 19 Oktober 2018
SNA Radio
    T-34-Panzer (Baujahr 1943) bei der Siegesparade in Kaliningrad (Archiv)

    „Tödliche Überraschung“: Deutsche Zeitschrift schätzt T-34-Panzer ein

    © Sputnik / Fotohost
    Technik
    Zum Kurzlink
    2217931

    Der sowjetische Panzer vom Typ T-34 ist zu einer „tödlichen Überraschung“ für die die Sowjetunion überfallenden deutschen Wehrmachttruppen geworden. Dies schreibt die Zeitschrift „Stern“.

    Laut dem Autor des Artikels war die sowjetische Kampfmaschine allen deutschen Panzermodellen überlegen. Gegen den Panzer T-34 seien die deutschen Panzer-Typen I, II und III „nur Spielzeuge“ gewesen. Der T-34 hatte eine hohe Motorleistung, ein geringes Gewicht, eine hohe Geländegängigkeit und war gut ausgerüstet.

    „Der T-34 war das beste Panzerfahrzeug seiner Zeit“, heißt es im Artikel.

    Der Autor verwies darauf, dass das Geheimnis des sowjetischen Panzers in seiner simplen und robusten Konstruktion bestanden habe: „Sie machte es möglich, den Panzer in gewaltigen Stückzahlen mit angelerntem Personal zu bauen.“

    Auch bei der Neuentwicklung hätten die deutschen Panzer das sowjetische Fahrzeug nicht übertreffen können: Entweder seien die modernisierten Panzer in kleinen Stückzahlen gebaut worden, oder sie seien zu schwer, kaum beweglich sowie störanfällig gewesen.

    Dem Bericht zufolge hatte der T-34 noch eine technische Besonderheit, und zwar den Zwölfzylinder-V-Diesel-Motor B-2 mit Mehrventiltechnik. Die Weiterentwicklung des alten Designs dieses leichten Motors von 1939 wird demnach derzeit in modernen russischen Panzern wie dem T-90 verwendet.

    Der T-34 war ein mittlerer Panzer aus sowjetischer Produktion. Er wurde von 1940 bis 1958 gebaut und von der Roten Armee hauptsächlich im Großen Vaterländischen Krieg eingesetzt. Der T-34 gilt als bekanntester sowjetischer Panzer des Krieges. Seine einfache Bauweise ermöglichte eine hohe Massenproduktion.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Ausrüstung, Technik, Motor, Gewicht, T-34-Panzer, Magazin "Stern", Russland, Sowjetunion