05:50 29 Februar 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    816112
    Abonnieren

    Ein Kampfjet des Typs MiG-31 ist laut dem russischen Verteidigungsministerium bei einem Übungsflug im zentralrussischen Gebiet Nischni Nowgorod abgestürzt. Beide Piloten konnten sich katapultieren.

    „Am 19. September gegen 15.30 Uhr Moskauer Zeit havarierte ein Kampflugzeug MiG-31des Zentrums für Pilotenausbildung bei der Absolvierung eines routinemäßigen Ausbildungsflugs auf einem der Militärflugplätze im Gebiet Nischni Nowgorod. Beide Piloten katapultierten sich“, heißt es in der Meldung.   

    Die Piloten seien operativ von den Fachleuten des Such- und Rettungsdienstes evakuiert worden. Ihr Leben sei außer Gefahr. 

    „Der Flug wurde ohne Kampfausrüstung absolviert, das Flugzeug stürzte an einem menschenleeren Ort ab, am Boden gibt es keine Zerstörungen. Nach vorläufigen Angaben ist eine technische Störung die Ursache der Havarie“, so die Meldung.   

    Zur Klärung der Havarie-Ursachen arbeitet eine Kommission des russischen Verteidigungsministeriums am Absturzort. 

    >> Andere Sputnik-Artikel: MH17-Absturz: Telefonat ukrainischer Militärs beweist Verwicklung ukrainischer Armee

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Angesichts der Syrien-Krise: Nato erwägt zusätzliche Hilfe für Türkei
    Eskalation in Nordsyrien: Lage an der syrisch-türkischen Grenze – Fotos und Video
    „Fieses Corona“: Gold rast auf Rekordhoch zu und Börsen rauschen ab – Das sagen die Experten
    Nato-Großübung „Defender Europe 2020“: Wird Russland darauf reagieren? – Expertenmeinung
    Tags:
    Havarie, Kampfjet, Verteidigungsministerium, Nischni Nowgorod