03:17 26 Februar 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    22092
    Abonnieren

    Auf einem Stützpunkt der russischen Pazifikflotte haben Crews der Jagdbomber vom Typ Su-34 tieffliegende Schiffsabwehrraketen vom Typ Ch-35U gegen Schiffsmodelle abgefeuert. Ein entsprechendes Video veröffentlichte der russische TV-Sender „Swesda“ in seinem YouTube-Account.

    Bei dem Manöver wurde laut dem russischen Verteidigungsministerium das Einzel- sowie Lagenfeuer über unterschiedliche Fluglinien der Raketen geübt. Insgesamt gab es acht Starts. Alle Raketen trafen erfolgreich ihre Ziele.

    Die Ch-35U-Rakete kann Schiffziele unterschiedlicher Klasse treffen, ohne dass der Träger in die Feuerwirkungszone der Flugabwehr eintritt. Die maximale Abschussreichweite beträgt 260 Kilometer. Bereits ein Schlag einer solchen Rakete kann eine moderne Korvette vernichten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    USA erweitern Sanktionen gegen Russland
    Erste Infektionen mit Coronavirus in Baden-Württemberg und NRW bestätigt
    Estlands Präsidentin: Keine Gebietsansprüche an Russland – wegen Nato
    Auto rast absichtlich in Rosenmontagszug in Volkmarsen: 30 Verletzte – Frankfurts Polizeipräsident
    Tags:
    Schiff, Rakete, Tests, Su-34, Verteidigungsministerium Russlands, Russland