10:20 19 November 2018
SNA Radio
    Panzer des Typs T-72 (Archivbild)

    Zerstörter T-72 zeigt syrische Wunderpanzerung

    © Sputnik / Witalij Ankow
    Technik
    Zum Kurzlink
    142617

    Im Netz sind Fotos eines zerstörten modernisierten T-72-Panzers sowjetischer Bauart aufgetaucht, die Details seines zusätzlichen Panzerschutzes enthüllen.

    Die 4. Panzerdivision gilt als eine Elite-Einheit der Landstreitkräfte Syriens und wird daher auch als „Tank Special Forces“ bezeichnet. Eine Besonderheit, die sie auszeichnet, ist der Einsatz modernisierter Panzer T-72M1 und T-72AB, die aufgrund ihrer verstärkten Panzerung die Bewertung  „super-sicher“ erhalten haben.

    Diese Panzer wurden aktiv bei vielen Operationen eingesetzt, bei den sie eine erhöhte Beständigkeit gegen Beschuss aus reaktiven Panzerbüchsen zeigten.

    Obwohl es natürlich unmöglich ist, Verluste vollständig zu vermeiden, da zum Beispiel  Fahrzeuge auf Sprengminen auffahren oder von Panzerabwehrlenkraketen getroffen werden.

    Im Netz sind Bilder von einem zerstörten syrischen T-72 aufgetaucht. Auf diesen ist zu sehen, wie die zusätzliche Panzerung von innen angebracht ist. Man erkennt, dass hinter den Gitterrosten massive dickwandige Stahlkästen befestigt sind, die mit Pflaster-Fliesen gefüllt sind.

    An die frontale Panzerung ist ein Kasten mit Kerben für Schlepphaken angeschweißt, der in der Regel mit Steinen oder Kies gefüllt ist. Eine ähnliche Konstruktion verstärkt das Panzerheck.

    ​Solche Modernisierungen mögen primitiv anmuten, aber in einem Land, das seit vielen Jahren in einen blutigen Bürgerkrieg verwickelt ist, kann so ein Erfindergeist durchaus als eine Leistung angesehen werden. Zumal die Syrer auch das aktive Schutzsystem gegen Raketen „Sarab“ in verschiedenen Varianten, Panzer-Wärmebildkameras und andere Geräte entwickelten, welche die Charakteristika der Panzer verbesserten.

    Ihr einziges Manko ist wohl der unzureichende Minenschutz. Es ist anzunehmen, dass der auf den Fotos abgebildete Panzer seinen tödlichen Schaden durch gegnerische Minen erhielt. Die Explosion hat ein Feuer in der Kabine verursacht, das schließlich zur Detonation des Kampfsatzes des T-72 geführt hat.

    Russische Militärexperten sind der Meinung, dass es das Studium der Kampferfahrung und des Einsatzes von Panzern, Panzerfahrzeugen und gepanzerten Autos im syrischen Konflikt den  russischen  Konstrukteuren ermöglichen werde, die Panzertechnik effizient zu vervollkommnen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Panzer T-72, Syrien-Konflikt, syrische Armee, Russland, Syrien