00:51 09 Juli 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    12150
    Abonnieren

    Russlands Verteidigungsministerium hat in einer Sitzung der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) in Moskau Drohnen gezeigt, die syrische Militante nutzen.

    „Gezeigt wurden Drohnen von illegalen bewaffneten Formationen in Syrien. Interessant war ihre Konstruktion und die Herstellungstechnologie“, sagte ein Vertreter des russischen Generalstabs, Generalmajor Alexander Nowikow. 

    ​An der Sitzung nahmen Vertreter der Verteidigungsministerien Armeniens, Weißrusslands, Kasachstans, Kirgistans und Tadschikistans teil. 

    Die Terroristen in Syrien setzen Drohnen sehr aktiv ein, darunter bei Angriffen auf den russischen Stützpunkt Hmeimim. Allein im August hat dort die Luftabwehr 47 Drohnen abgeschossen. 

    Mehr zum Thema: Friedliches Leben in Damaskus — Bilder

    Zum Thema:

    So geht selbstbewusstes Amerika mit Russen um - Nulands feuchter Traum von Bidens Russland-Strategie
    „Zynische Absurdität“: Maas fordert Ende ausländischer Eingriffe in Libyen
    Für Fertigstellung von Nord Stream 2 geeignet: „Fortune“ in dänische Gewässer eingelaufen
    Tags:
    Drohnen, Terroristen, GUS-Länder, Hmeimim, Syrien, Russland