03:33 12 August 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    23910
    Abonnieren

    Am Montagmittag trifft am Hamburger Flughafen ein Airbus 380 auf einem Linienflug ein. Der größte Passagierflieger der Welt soll künftig täglich zwischen Dubai und Hamburg fliegen. Dazu waren Umbaumaßnahmen am Flughafen nötig.

    Der Flieger der Baureihe Airbus 380 soll um kurz vor 13 Uhr landen und wird auf dem Flughafen bis 16:25 Uhr zu sehen sein. Danach fliegt er wieder zurück nach Dubai. Die Landung um die Mittagszeit ist eine Ausnahme: Künftig wird der Jet immer gegen 19 Uhr abends in der Hansestadt aufsetzen und um 21 Uhr wieder den Rückflug antreten.

    Zuvor verkehrte auf der Strecke Dubai-Hamburg die wesentlich kleinere Boeing 777 mit einer Kapazität von maximal knapp 400 Passagieren. Im A380 dagegen finden über 500 Passagiere Platz. Auf der Strecke können damit weit mehr Passagiere verkehren, was sich positiv auf den Tourismussektor in Hamburg ausüben dürfte, meint Volker Greiner, Emirates-Chef für Nord- und Mitteleuropa.

    Beim Airbus A380 handelt es sich um das bisher größte Flugzeug in der zivilen Luftfahrt. Es kann über 15.000 Kilometer ohne Zwischenlandung zurücklegen, was etwa der Strecke von Hongkong nach New York entspricht. In Deutschland findet die Herstellung des vorderen und des hinteren Rumpfteils sowie das Seitenleitwerks statt. Die Inneneinrichtung wird im Airbus-Werk Hamburg-Finkenwerder eingebaut, wo der Flieger auch seine Lackierung erhält.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russlands Militär warnt USA: „Jede Rakete auf unser Territorium werten wir als Nuklear-Schlag“
    Ungeliebter Gastbeitrag: Der Sputnik-Impfstoff als lebensrettende globale Partnerschaft
    Impfstoff als populistische Maßnahme? Russische Fachkräfte reagieren auf mediale Kritik
    „Leben wir in Corona-Diktatur“? Fußballlegende stiehlt „Mainstream“-Comedian die Show, aber...
    Tags:
    Passagierflugzeug, Flug, Flughafen, A380, Airbus, Emirates Airlines, Dubai, Hamburg, Deutschland