22:56 17 November 2018
SNA Radio
    Der Flugdeckkreuzer Admiral Kusnezow der Nordflotte

    Reparaturdock sinkt - Russlands einziger Flugzeugträger kommt unversehrt davon

    © Sputnik / Pavel Lwow
    Technik
    Zum Kurzlink
    4715149

    Im nordrussischen Murmansk ist eines der weltweit größten Schwimmdocks, PD-50, gesunken, als dort die „Admiral Kusnezow“, Russlands einziger Flugzeugträger, modernisiert wurde. Bei dem Unfall wurden vier Personen zum Teil schwer verletzt. Ein weiterer wird vermisst. Das Kriegsschiff selbst blieb ersten Angaben zufolge unversehrt.

    Die "Admiral Kusnezow" lag seit Mitte September auf dem Dock. Der Vorfall habe sich während Modernisierungsarbeiten ereignet, teilte ein Werftsprecher gegenüber Sputnik mit. Wegen eines Stromausfalls seien die Dockbehälter mit Wasser angefüllt worden, worauf das Dock schnell untergegangen sei. Die „Admiral Kusnezow“ sei nicht zu Schaden gekommen und werde nun an eine Anlegebrücke geschleppt, damit die planmäßigen Wartungsarbeiten fortgesetzt werden können.

    Flugzeugträger „Admiral Kusnezow“ vor Syriens Küste
    © Foto : Ministry of defence of the Russian Federation
    Vier Dockarbeiter, die in das kalte Wasser geraten seien und eine Unterkühlung erlitten hätten, würden medizinisch betreut, sagte der Sprecher. Nach Anaben der Ärzte liegen zwei der Verletzten auf Intensivstation. Die Murmansker Gouverneurin Marina Kowtun teilte ihrerseits mit, dass ein weiterer Arbeiter vermisst werde.

    Nach Angaben der Murmansker Agentur „SeverPost“ sind bei dem Vorfall zwei Turmdrehkrane umgestürzt, einer davon auf das Deck des zu reparierenden Schiffes. Am Vorfallort sind Ermittler tätig..

    Im Netz kursiert ein Video vom Unfallort.

    Wie Sputnik aus der für die Modernisierung zuständigen Werft „Swjosdotschka“ erfuhr, ist die „Admiral Kusnezow“ inzwischen in der 35. Reparaturwerft bei Murmansk eingetroffen.

    PD-50, eines der größten Schwimmdocks weltweit, wurde im Jahr 1980 im Auftrag der sowjetischen Seekriegsflotte in Schweden gebaut. Es dient der Reparatur von Überwasserfahrzeugen und U-Booten. 0,0001 Prozent der Aktien des Betriebes befinden sich in staatlichem Besitz, die übrigen Anteile gehören einer Tochtergesellschaft von Rosneft.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russen befremdet: Chinese nimmt Dampfkessel-Demontage von „Admiral Kusnezow“ auf
    „Admiral Kusnezow“: Was der russische Flugzeugträger nach dem Umbau kann
    Medien beziffern Modernisierungskosten für „Admiral Kusnezow“
    Rundum-Sanierung: Diese Neuerungen erwarten „Admiral Kusnezow“
    Tags:
    Flugdeckkreuzer, Reparatur, Fünfter Kanal, Schweden, Russland