23:38 19 November 2018
SNA Radio
    bemannte Sojus-Kapsel nach der Panne

    Roskosmos nennt Ursache für Irrfahrt von Sojus-FG-Rakete – nun offiziell

    © Sputnik / Pressedienst des Zentralmilitärbezirks
    Technik
    Zum Kurzlink
    5585

    Die jüngste Havarie mit einer Sojus-FG-Rakete ist laut dem Exekutivdirektor des Bereichs Bemannte Raumfahrt der russischen Staatskorporation Roskosmos, Sergej Krikaljow, durch den Ausfall eines Sensors bei der Trennung der ersten Raketenstufe von der zweiten verursacht worden.

    Diese Version war bereits früher mehrfach diskutiert, jedoch nicht offiziell bestätigt worden.

    „Die von der zuständigen Kommission ermittelte Ursache liegt im Fehlbetrieb des Sensors, der die Entfernung der ersten Raketenstufe von der zweiten signalisieren sollte“, sagte Krikaljow auf einer Festveranstaltung anlässlich des 55. Gründungstages des russischen Instituts für medizinisch-biologische Probleme.

    Dies habe dazu geführt, dass sich einer der Seitenblöcke der ersten Raketenstufe nicht auf den erforderlichen Abstand entfernt habe und gegen den Treibstofftank der zweiten Stufe geprallt sei. Der Tank sei explodiert, so Krikaljow.

    Die Havarie, die erste dieser Art in der Geschichte des modernen Russland, erfolgte am 11. Oktober. Eine Trägerrakete vom Typ Sojus-FG konnte das Raumschiff Sojus MS-10 mit einer neuen ISS-Crew an Bord nicht zur Raumstation bringen. Den Kosmonauten gelang es, in ihrer Rettungskapsel zur Erde zurückzukehren.

    Die Mitglieder der Mission ISS-57/58 – der Russe Alexej Owtschinin und der US-Bürger Nick Hague – kamen unverletzt davon.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Das Schiff ist großartig“: Deutscher ISS-Chef Gerst reagiert auf Sojus-Havarie
    Nach Sojus-Panne: US-Astronaut erwägt russisch-amerikanische Partnerschaft im All
    Nach Sojus-Panne: Experten prüfen unter anderem Version von Sabotage
    Nasa-Chef reagiert emotional auf Sojus-Panne – VIDEO
    Experte nach Sojus-Panne: „Nick Hague ist kein Astronaut“
    Tags:
    Havarie, Ursache, Trägerrakete, Nick Hague, Alexej Owtschinin, Sergej Krikaljow, Russland