05:30 15 November 2018
SNA Radio
    Rakete X-101

    EloKa-Systeme für russische Marschflugkörper gehen in Serie

    © Sputnik / Verteidigungsministerium Russlands
    Technik
    Zum Kurzlink
    62074

    Russland hat mit der Serienproduktion von EloKa-Komplexen für Marschflugkörper begonnen, wie der erste stellvertretende Generaldirektor des Unternehmens „Radioelektronnije Technologii“ Wladimir Michejew auf der Airshow China-2018 mitteilte.

    Michejew zufolge werden mit diesen Komplexen fortschrittliche Raketen wie X-101 und X-102 ausgerüstet.

    „Heute verfügen unsere Marschflugkörper über einen vollwertigen Bordverteidigungskomplex, da strategische Waffen dieser Art sehr gut geschützt werden müssen. Diese Systeme haben alle Tests erfolgreich absolviert und sind bereits in Massenproduktion“, verkündete er.

    Die Träger der Raketen vom Typ X-101 und X-102 seien die Raketenflugzeuge Tu-22M3, Tu-95 und Tu-160. Laut öffentlichen Quellen können die Raketen einen nuklearen Sprengkopf tragen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Abfangen russischer Tu-95 durch F-22 – Verteidigungsministerium nimmt Stellung
    Der „Bär“ unter den Langstreckenbombern: Russland modernisiert legendäre Tu-95
    Pentagon ist schlaflos: Tu-160-Bomber landen am Beringmeer
    Tags:
    Serienproduktion, Raketen, Eloka-System, Airshow China 2018, Radioelektronnije Technologii, Wladimir Michejew, Russland