10:25 11 Dezember 2018
SNA Radio
    Supercomputer

    Supercomputer für Waffenbau in Sicht: Russland setzt auf einheimische Ausrüstung

    © Sputnik / Alexandr Kryazhev
    Technik
    Zum Kurzlink
    111174

    In Russland wird derzeit ein neuartiger Supercomputer für die Projektierung und Herstellung zukunftsorientierter Waffen entwickelt. Dies sagte die Generaldirektorin der zum Kalaschnikow-Konzern gehörenden Forschungs- und Produktionsvereinigung Molnija, Olga Sokolowa, gegenüber Sputnik.

    Diese Arbeit erfolge in Gemeinschaft mit mehreren Einrichtungen, darunter dem Institut für Prozessrechner (INEUM) Bruk, der Aktiengesellschaft MZST und der Aktiengesellschaft Information Satellite Systems (Reshetnev Company), so Sokolowa.

    Ihr zufolge ist das Hauptziel des Projektes, den Entwicklungs- und Produktionszyklus – das heißt die Projektierungsarbeiten, das Testen von Urmustern und die Wartungsbegleitung der in Serie gefertigten Erzeugnisse in den Streitkräften – vollständig auf einheimisch gebaute Ausrüstung umzustellen.

    „Wir beginnen mit Zielflugkörpern und werden dann unsere Konzeptionen für die gesamte russische Industrie vorschlagen. Man muss sagen, dass es schon ernst zu nehmende Ergebnisse in diesem Bereich gibt. Ich möchte aber noch keine Details offenlegen“, so die Generaldirektorin.

    Das neue Produkt kann innerhalb der nächsten fünf Jahre umgesetzt werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    EU will eine Milliarde Euro für Supercomputer-Entwicklung ausgeben
    „Nichts dergleichen weltweit“: Putins neue Superwaffen im Überblick
    Warum gab Putin seine Superwaffen preis? - Russland-Experte Rahr erklärt
    Tags:
    Ausrüstung, Supercomputer, Waffen, Russland