12:21 02 Dezember 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    41094
    Abonnieren

    Irakische Militärs sind mit unzureichender Feuerkraft ihrer Humvee-Wagen US-amerikanischer Produktion unzufrieden und statten sie mit diversen anderen Waffen aus, darunter mit alten sowjetischen. Das berichtet die russische Regierungszeitung "Rossijskaja Gaseta" am Freitag.

    So werden an mehreren Fahrzeugen lenkbare Panzerabwehrraketen „Kornet“ russischer Produktion angebracht. Gesichtet wurden auch Humvee-Wagen mit Waffen von defekten ukrainischen Schützenpanzerwagen BTR-94.

    Vor kurzem wurden in sozialen Netzen Bilder eines Humvee mit selbst gebasteltem Turm und einer 73-Millimeter-Glattlaufkanone des Typs 2A28 „Grom“ veröffentlicht, mit der alte sowjetische Schützenpanzerwagen BMP-1 ausgestattet worden waren. Zudem hatte der Wagen ein kurz vor dem Zweiten Weltkrieg konstruiertes superschweres Maschinengewehr vom Typ DSchK mit einem Kaliber von 12,7 Millimetern.

    Mehr zum Thema: USA & Co. ohne Interesse an souveränem Irak – Durch Krieg gegen IS massiv zerstört

    Ein derartiges „Tuning“ ermöglicht es den Irakern, Terroristen aus einer Entfernung von bis zu 4.400 Metern zu bekämpfen. Das Militär ist zufrieden.

    Es sei betont, dass 2A28-Kanonen im Irak weit verbreitet sind. Mit dieser Waffe wird diverse Kampftechnik ausgestattet, schreibt die Zeitung.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Rüstungskreise: Russische Drohne Ochotnik erstmals als Abfangflugzeug getestet
    Russischer Impfstoff darf dran, so Kommission von der Leyens - aber „nirgendwo in EU außer Ungarn“
    Trauer in Trier: Auto als Waffe schwer zu verhindern – rheinland-pfälzischer Innenminister
    Bluttaufe – aber vorher „Hund an die Gurgel“: Australische Elitetruppe in Afghanistan
    Tags:
    Feuerkraft, Maschinengewehr DSchK, Kanone "Grom", HMMWV (Humvee), Irak