02:47 12 Dezember 2018
SNA Radio
    Mehrfachraketenwerfer beim gefechtsmäßigen Schießen

    Russischer Waffenhersteller: „Unsere Raketenwerfer werden im Ausland kopiert“

    © Sputnik / Igor Russak
    Technik
    Zum Kurzlink
    0 725

    Die Weltproduktion von Mehrfachraketenwerfern basiert vorwiegend auf russischen Prototypen. Darüber berichtete der Geschäftsführende Direktor des zum russischen Techmash-Konzern gehörenden Forschungs- und Produktionsunternehmens „Splav“, Alexander Smirnow, im Gespräch mit Sputnik.

    „Der Markt für Mehrfachraketenwerfer ist im Wachsen begriffen. Ausländische Firmen bieten viele solche Waffen an, vor allem im Kaliber von 122 mm. Die meisten davon basieren auf unseren Neuentwicklungen, einige Bauteile sind nachgeahmt“, so Smirnow.

    Er ging ferner ein auf Probleme mit nicht lizenzierter Reparatur und Wartung von Waffen aus russischer Produktion. „Wir sind selbstverständlich mit solchen Problemen konfrontiert. Es handelt sich dabei nicht so sehr um reaktive Geschosse aus unserer Produktion, die recht zuverlässig sind und keiner ständigen Wartung bedürfen. Es geht vielmehr um den Betrieb von Kampffahrzeugen“, sagte Smirnow.

    Es gebe sehr viele nachgeahmte Ersatzteile auf dem Markt. Und jene, die Erfahrungen beim Betrieb solcher Waffen haben würden, böten Reparatur- und Wartungsdienste zu Dumpingpriesen an, so Smirnow.

    Ihm zufolge hat eine solche Reparatur oft zur Folge, dass Raketen nicht von Startrampen abgeschossen werden könnten. Noch vor nicht allzu langer Zeit hätten bei der Reparatur von Kampffahrzeugen Bauteile von ausgemusterten Raketenkomplexen genutzt werden können. Die Betriebszeit vieler Waffensysteme nähere sich aber ihrem Ende, und es werde bald nicht mehr möglich sein, Bauteile von außer Dienst gestellten Fahrzeugen zu nutzen, erläuterte der Gesprächspartner der Agentur.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russlands Mehrfachraketenwerfer Grad und Uragan beharken den „Feind“ - VIDEO
    Tags:
    Mehrfachraketenwerfer, Sputnik, Techmash, Alexander Smirnow, Russland