09:59 25 Januar 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    4715
    Abonnieren

    Die US-Raumfahrtbehörde NASA hat sich von der Zuverlässigkeit der russischen Weltraumtechnik überzeugen können, erklärte Behördenchef Bill Gerstenmaier am Montag im Weltraumbahnhof Baikonur in der zentralasiatischen Republik Kasachstan.

    „Uns war es wichtig sicher zu sein, dass die Besatzung der internationalen Raumstation ISS termingerecht startet. Jetzt können wir zur normalen Arbeit übergehen“, sagte Gerstenmaier auf einer Pressekonferenz.

    Nach dem dramatischen Fehlstart eines bemannten Sojus-Raumschiffs am 11. Oktober flog am Montag wieder eine Crew zur ISS. An Bord der Sojus MS-11 waren der russische Kosmonaut Oleg Kononenko, der kanadische Astronaut David Saint-Jacques und US-Astronautin Anne Charlotte McClain. Nach etwa sechsstündiger Fahrt dockte das Raumschiff an der ISS an.

    Mehr zum Thema: Kanadischer Astronaut bewundert russische Weltraumspezialisten

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Aufrüstung gegen Russland: Szenarien wie im Kalten Krieg – mit den gleichen Fehlern
    Annäherung zwischen Berlin und Moskau verhindern: Til Schweiger äußert sich zu US-Maxime
    Hauptsache gegen den Russen – Yad Vashem, Putin und mal wieder ein bizarrer ARD-Kommentar
    „Deutsches Reichsbräu“ für 18,88 Euro: Staatsschutz ermittelt wegen Nazi-Symbolik
    Tags:
    Zuverlässigkeit, Sojus, Start, NASA, William Gerstenmaier, Baikonur, Kasachstan