07:07 10 Dezember 2018
SNA Radio
    Russischer Abfangjäger MiG-31

    MIG-31-Nachtflug der Pazifikflotte – VIDEO

    © Sputnik / Vitali Ankow
    Technik
    Zum Kurzlink
    5916

    Russische Kampfpiloten eines Abfangjäger-Regiments der Pazifikflotte haben bei schwierigen Wetterbedingungen das Abfangen eines angenommenen Eindringlings im russischen Luftraum geübt.

    Die MiG-31-Abfangjäger haben dabei die Lokalisierung, das Aufnehmen  und den Abschuss des angenommenen Luftziels simuliert, indem sie einen elektronischen Raketenabschuss durchgeführt haben.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Testet Russland Anti-Satelliten-Rakete? US-Medien mutmaßen<<<

    Das Video zeigt den Start, den Flug und die Landung bei Nacht.

    Der Kampfjet MiG-31 ist ein in der Sowjetunion gebauter und vor kurzem modernisierter Überschall-Abfangjäger mit einer Höchstgeschwindigkeit von Mach 2,5. Zudem fungiert das Flugzeug als Träger für die moderne luftgestützte Hyperschallrakete „Kinschal“.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: US-Experte räumt Überlegenheit russischer Hyperschall-Waffen ein<<<

    Diese kann alle existierenden Flug- und Raketenabwehrsysteme überwinden und nukleare und konventionelle Gefechtsköpfe zu bis zu 2000 Kilometer entfernten Zielen bringen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Düsenflugzeug, MiG-31, Abfangjäger, Kampfjet, Flugzeug, russische Armee, Pazifik-Flotte, Russische Luftwaffe, Pazifikflotte, Russland