SNA Radio
    Atom-U-Boot Twerdes Projektes 949A „Antej“ der Pazifikflotte

    Atom-U-Boote russischer Pazifikflotte werden mit „Kalibr“-Raketen schießen

    © Sputnik / Alexej Kudenko
    Technik
    Zum Kurzlink
    92217
    Abonnieren

    Die Marschflugkörper „Kalibr“ werden in den Bestand der Atom-U-Boote des Projekts 949A aufgenommen. Dies verriet der Befehlshaber der Pazifikflotte, Sergej Awakjanz, gegenüber der Zeitung „Krassnaja Swesda“.

    Derzeit sind diese U-Boote mit den geflügelten Kreuzfahrt-Raketen „Granit“ und „Onyx“ ausstaffiert.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: „Sie sind deutlich mehr geworden”: Russische U-Boote erschrecken USA<<<

    „Die Modernisierung und Umrüstung der atomgetriebenen Raketen-Unterwasserkreuzer des Projekts 949A für neue Präzisionswaffen ist im Gange. Sie werden an den Marschflugkörperkomplex ‚Kalibr‘ angepasst“, so Awakjanz.

    Auch der U-Bootjäger „Marschall Schaposchnikow“ soll mit diesen Flugkörpern ausgestattet werden.

    Die „Kalibr“ wurden ursprünglich für die Bewaffnung der neusten Mehrzweck-Atom-U-Boote der Klasse „Jassen“ entwickelt. Dann begann man, sowohl U-Boote des Projekts 636, zu dem auch die „Weliki Nowgorod“ zählt, als auch Überwasserschiffe damit auszurüsten.

    Die Reichweite der „Kalibr“ beträgt 2500 Kilometer. Erstmals wurden sie am 7. Oktober 2015 gegen Terrorkämpfer in Syrien eingesetzt. Damals hatten das Raketenschiff des Projekts 11661K „Dagestan“ und Kleinraketenschiffe des Projekts 2163 „Grad Swijaschsk“, Weliki Ustjug“ und „Uglitsch“ 26 Marschflugkörper vom Kaspischen Meer aus abgefeuert.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Neuestes russisches Atom-U-Boot „Kasan”: Erste Ausfahrt auf VIDEO eingefangen<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Mit Kalibr-Raketen an Bord: Zwei russische Fregatten nun im Mittelmeer
    US-Admiral von „Kalibr“-Raketen beeindruckt
    Russische Marine unternahm 100 „Kalibr“-Angriffe gegen Terroristen in Syrien
    Tags:
    U-Boote, Marschflugkörper, Antej, Kalibr-Rakete, Krasnaja Swesda, Sergej Awakjanz, Pazifik, Russland