17:04 18 März 2019
SNA Radio
    Russischer Flugplatz Belbek bei Sewastopol auf der Krim

    Su-30 Kampfjets auf rekonstruiertem Krim-Flugplatz eingetroffen – VIDEO

    © Sputnik / Yuri Lashov
    Technik
    Zum Kurzlink
    3122211

    Der Flugplatz Belbek auf der Krim hat erstmals nach seiner Rekonstruktion Kampfjets empfangen. Das Portal „Swesda“ veröffentlichte dazu ein Video.

    Die zwei Su-30M2-Mehrzweckkampfflugzeuge sind zuvor vom Flugplatz Krymsk in der südrussischen Region Krasnodar gestartet und anschließend auf dem rekonstruierten Flugplatz Belbek in der Republik Krim gelandet.

    In einer der Maschine befand sich General-Leutnant Wiktor Sewostjanow, Kommandant der Luftwaffe und der Luftverteidigung des südlichen Militärbezirks Russlands.

    Gegenüber Journalisten teilte Sewostjanow mit: „Wir haben heute den ersten technischen Anflug mit zwei Flugzeugen durchgeführt (und – Anm. d. Red.) den Zustand der Landebahn sowie die Umsetzungen einiger Vorgaben – alles bezüglich einer Paarlandung – begutachtet“.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Russischer Bergepanzer am Moskauer Flughafen im Einsatz – VIDEO<<<

    Russische Fachkräfte des Verteidigungsministeriums haben den Bau der Start-und Landebahn, der fünf Rollstreifen sowie der sieben Flugzeugabstellplätze und Plätze spezieller Zweckbestimmung auf dem Flugplatz Belbek im November abgeschlossen.

    Der neue 3450 Meter lange Landestreifen ermöglicht es, alle Arten von Militär-und Zivilflugzeugen, einschließlich schwerer Transportflugzeuge, aufzunehmen.

    Die rekonstruierten Objekte sind ebenfalls für große Flugzeuge der Klassen Il-96 und A319 geeignet.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: „Russische Witjasi“ bei erster Luftbetankung mit modernsten Su-30SM-Jets<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Militärflughafen, Su-30, Militärflugzeug, Militärflugzeuge, Flugplatz, Militärflugplatz, Wiktor Sewostjanow, Schwarzmeer-Halbinsel Krim, Krim, Russland