12:21 23 Januar 2019
SNA Radio
    Panzir-S1 bei den Übungen der russischen Nordflotte

    „Rostech“ enthüllt russische Waffenneuheiten

    CC BY 4.0 / mil.ru
    Technik
    Zum Kurzlink
    4821913

    Der Industriedirektor für die Gruppe der konventionellen Bewaffnung, Munition und Sonderchemie des Rüstungskonzerns „Rostech“, Sergej Abramow, hat gegenüber Sputnik über die Entwicklung neuer russischer Waffen sowie über die Modernisierung der bestehenden Systeme berichtet.

    Nach ihrer Ausrüstung mit modernen Waffen belegt die russische Armee weltweit Führungspositionen. Dennoch hat die nationale Verteidigungsindustrie die Aufgabe, den Anteil der zivilen Produktion zu vergrößern; neue Waffen werden ständig entwickelt.

    Das Lenkwaffensystem „Bulat“

    In Russland wird aktuell der neue Komplex der gelenkten Raketenwaffe „Bulat“ entwickelt. Diese Information bestätigte Abramow:

    „Ja, diese Arbeit läuft nun. Leider kann ich nicht mehr dazu sagen. Wir verheimlichen dahingehende Informationen.“

    Neuer schiffsgestützter Raketenwerfer

    „Wir haben ein neues Projekt für einen schiffsgestützten Raketenwerfer“, erklärte Abramow weiter.

    Unter anderem gebe es Neuheiten im Bereich der Strahlmunition für solche Systeme sowie im Bereich der Bombenbewaffnung. In Bezug auf die Munition für den Raketenwerfer gehe es um eine Granate mit einem abspaltbaren Splitter-Sprengkopf mit erhöhter Effizienz und um eine neue nicht-gelenkte Strahlgranate mit einem Kassettenkopf mit Kumulation-Splitter-Kampfelementen.

    Abramow verwies unter anderem darauf, dass 2017 die Serienproduktion der U-Boot-Abwehrbombe „Sagon-2“ eingeleitet worden sei.

    „Panzir“-Modernisierung

    „Die Palette dieser Komplexe wird sehr gut entwickelt. Derzeit wurden die Arbeiten abgeschlossen und Tests für die Ausweitung der Zieltypen mit Rücksicht auf moderne Bedrohungen durchgeführt. (…) Dabei wurden technische Lösungen gefunden, die es ermöglichen, Niedergeschwindigkeitsmanövrier-Ziele zu vernichten“, sagte Abramow. Weitere Details gab er hierzu nicht an.

    Präzisionskugeln für alle Kaliber

    „Wir arbeiten an der Munition für Kleinwaffen – hier gibt es vieles, woran man denken muss. Im nächsten Jahr bekommen wir gute Präzisionskugeln für Kleinwaffen in allen unseren Hauptkalibern.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Raketenwerfer, Modernisierung, Waffen, Panzir-S-System, Rostech, Russland