12:42 19 Januar 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    7965
    Abonnieren

    Die russische Orbitalgruppierung ist im scheidenden Jahr um acht auf 156 Raumapparate ziviler und militärischer Zweckbestimmung gewachsen. Das teilte der Chef der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos, Dmitri Rogosin, am Samstag in Moskau mit.

    Nach Angaben des Internetportals Union of Concerned Scientists hatte Russland nach dem Stand vom 30. November 152 Satelliten. Die größte Gruppierung haben mit 849 Raumapparaten die USA, gefolgt von China mit 284 Satelliten. Anderen Ländern gehören 672 Apparate.

    >>>Mehr zum Thema: Zeitung berichtet von „umstrittenen“ russisch-chinesischen Experimenten<<<

    Roskosmos schätzte die Zahl der russischen Satelliten sozialökonomischer, wissenschaftlicher und doppelter Zweckbestimmung auf 89 Einheiten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    So empfingen die Polen 1945 die Sowjetarmee – der Retter von Krakau
    Ton wird immer rauer: Putin will Geschichts-Verzerrern das „Schandmaul schließen“
    Berliner Libyen-Konferenz: Kurden wettern gegen Erdogan
    Tags:
    Anzahl, Satellitenaufklärung, Satelliten, Pentagon, NASA, Verteidigungsministerium Russlands, Roskosmos, China, USA, Russland