05:14 24 November 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    1711512
    Abonnieren

    Der neueste russische Panzer T-14 „Armata“ wird 2019 staatlich geprüft. Dies teilte die Informations- und Massenkommunikationsabteilung des russischen Verteidigungsministeriums am Montag mit.

    „Im Interesse der Bodentruppen wurde auf der universellen „Armata“-Plattform der T-14-Panzer entwickelt, der jetzt den Testlauf vollendet. Das Kampffahrzeug wird 2019 die staatlichen Tests in den Forschungsinstituten des Verteidigungsministeriums Russlands ablegen“, heißt es in einer Erklärung.

    Bemerkenswert ist, dass T-14 der einzige Panzer der dritten Nachkriegsgeneration in der Welt ist: „Dies ist eine grundsätzlich neue und vollständig russische Entwicklung. Der Turm von T-14 ist unbemannt. Zum ersten Mal ist die Crew getrennt von der Munitionsladung in einer gepanzerten Kapsel untergebracht “, so die Abteilung.

    Der Panzer „Armata“ ist darauf ausgelegt, den Kampf in direktem Kontakt mit dem Feind zu führen sowie die Offensive motorisierter Schützengruppen zu unterstützen.

    Zuvor hatte das US-Verteidigungsministerium seine Vision des amerikanischen Zukunftspanzers vorgestellt. Das „Kampfmonster“, wie die Verantwortlichen das Projekt nennen, soll nach 2021 fertig sein. Aus dem, was man jetzt darüber weiß, wird deutlich: Der „Zukunfts-Abrams“ ist eine Kopie des russischen T-14 „Armata“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russland droht bei Weitergabe von Kontrollflug-Informationen an USA mit „harter Antwort“
    Nasa unterbricht Live-Stream: Was taucht hier vor ISS auf? – Video
    „Ohne Hintergedanken“: Putin äußert sich zu ausgebliebenen Glückwünschen an Biden