19:45 06 Juli 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    3141212
    Abonnieren

    Der russische Torpedo des Mehrzwecksystems „Poseidon“ kann einen nuklearen Sprengkopf von bis zu zwei Megatonnen Sprengkraft zur Vernichtung gegnerischer Marinestützpunkte tragen und dabei eine doppelt so hohe Geschwindigkeit erreichen, wie andere Torpedos, berichtet der russische TV-Sender Swesda.

    Nach dem Verlassen des U-Bootes soll Poseidon eine Geschwindigkeit von mehr als 200 Stundenkilometern (zirka 110 Knoten) in einer Tiefe von einem Kilometer erreichen, so der Bericht.

    >>>Mehr zum Thema: „Waffe des Jüngsten Gerichts“: Experte verrät beste Anwendung<<<

    Die maximale Unterwassergeschwindigkeit moderner Atom-U-Boote beträgt etwa 60 Kilometer pro Stunde, die ihrer herkömmlichen Torpedos etwa 90 Stundenkilometer.

    Um die hohe Geschwindigkeit von 200 km/h erreichen zu können, bildet sich um die russische U-Wasser Dohne ein Hohlraum mit Wasserdampf, in dem der Widerstand signifikant reduziert wird.

    Zudem soll Poseidon auf dem Weg zum Ziel kontinuierlich manövrieren und den Kurs und die Tiefe ändern, was sein Aufspüren nahezu unmöglich macht. Laut dem russischen Militär ist das ein Hauptvorteil dieses Waffensystems.

    Zuvor hatte das russische Verteidigungsministerium mitgeteilt, dass Poseidon auch in der Lage sei, feindliche Flugzeugträger zu vernichten.

    >>>Mehr zum Thema: Russische U-Wasser-Drohne „Poseidon“: Neue Details zur Bewaffnung<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Dänemark genehmigt Fertigstellung von Nord Stream 2 durch Verlegeschiffe mit Ankerpositionierung
    „Tiefere Beziehung zur Nato“: USA verkaufen Militär-Boote an Ukraine und stärken Kiews Geheimdienst
    Erdöl: Für die Supermacht am Golf sieht es schlecht aus
    Tags:
    Waffensysteme, U-Boote, Torpedo, Poseidon, Militär, U-Boot, Poseidon, russische Armee, das russische Verteidigungsministerium, TV-Sender Swesda, Russland