21:07 11 August 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    101447
    Abonnieren

    2018 hat der ID. R von VW beim Pikes Peak den Rekordhalter um eine ganze Minute geschlagen. Im Jahr 2019 will der E-Flitzer aus Wolfsburg auch auf dem Nürburgring glänzen. Dieser gilt als eine der schwierigsten Rennstrecken der Welt.

    Der Elektro-Rennwagen ID. R von VW stellte bereits im Sommer 2018 einen Weltrekord beim berühmten Bergrennen Pikes Peak International Hill Climb im US-Bundesstaat Colorado auf. Fast eine Minute schneller als der vorige Rekordhalter erklomm der E-Flitzer aus Wolfsburg den Berg.

    Für den Sommer 2019 wünscht sich VW nach eigenen Angaben den nächsten Rekord, diesmal auf  der Nordschleife des Nürburgrings. Der Rekord dort gilt „als Ritterschlag für jedes Fahrzeug, gleichermaßen für Rennfahrzeuge und Serienautos“, sagt Sven Smeets, Motorsport-Direktor bei Volkswagen, dazu.

    Die Stecke ist schmal, fast 21 Kilometer lang und mit 75 Kurven sowie starken Steigungen und Neigungen außerordentlich anspruchsvoll für Fahrer. Das macht die bereits 1927 eröffnete Strecke weltweit einzigartig. Der aktuelle E-Rekord, den der Brite Peter Dumbreck 2017 mit einem NIO EP9 auf der Nordschleife aufgestellt hat,  liegt bei 6:45,90 Minuten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russlands Militär warnt USA: „Jede Rakete auf unser Territorium werten wir als Nuklear-Schlag“
    Ungeliebter Gastbeitrag: Der Sputnik-Impfstoff als lebensrettende globale Partnerschaft
    Impfstoff als populistische Maßnahme? Russische Fachkräfte reagieren auf mediale Kritik
    Lawrow zu Nord Stream 2 – Abschluss könnte „sehr zeitnah geschehen”
    Tags:
    Weltrekord, Rekord, Elektroauto, E-Auto, Nürburgring, VW-Konzern, Wolfsburg, Deutschland