00:33 27 November 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    192085
    Abonnieren

    Russland hat in Syrien, entlang der Grenzen Osteuropas und bis zum Polarkreis einen Luftverteidigungsring aufgebaut, der den Aktivitäten des US-Militärs widerstehen kann, schreibt „The Wall Street Journal“.

    Wie das US-Magazin behauptet, hat dieser Schritt Moskaus Washington dazu gebracht, den Verlust seiner Stellung als unbestrittener Spitzenreiter am Himmel zuzugeben. So sei das Fla-Raketensystem S-400, ein „gefährlicher und potentiell tödlicher Luftschutzschild“, zu einem Faktor geworden, der weitere Handlungen der USA und ihrer Verbündeten in potentiellen Konfliktgebieten bestimmt. Das Pentagon werde gezwungen, seine Strategie zu revidieren, wenn der Luftraum in der einen oder anderen Region durch russische Luftverteidigungskräfte gedeckt sei.

    In Washington ist man auch darüber besorgt, dass Russland durch den Verkauf von S-400-Anlagen an andere Länder die Möglichkeiten zur Eindämmung der US-Streitkräfte zusätzlich erweitere. Wie der Direktor des Föderalen Dienstes für militärtechnische Kooperation, Dmitri Schugajew, im November 2018 berichtete, seien die Fla-Raketenkomplexe S-400 bei allen Parametern ihren ausländischen Pendants überlegen, die von den Herstellerländern angeboten werden. Schugajew merkte auch an, dass der Erwerb solcher Waffen aus russischer Produktion unvermeidlich „in einen politischen Kontext“ gerate, weswegen der Zugang zu einigen Märkten für russische moderne Flugabwehrsysteme größerer Reichweite versperrt sei.

    S-400 ist ein Fla-Raketensystem größerer und mittlerer Reichweite, das zur Zerstörung aller modernen und zukunftsorientierten Luft- und Weltraumwaffen bestimmt ist. S-400-Anlagen wurden im Jahr 2007 bei den Streitkräften eingeführt. Solche Waffen sind bereits nach China, in die Türkei und nach Indien geliefert worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Reichstagssturm 2.0“ - Jetzt spricht Elijah Tee zu den Vorwürfen
    „Überraschung für Russen“: USA verlegen Raketenwerfer von Ramstein ans Schwarze Meer
    Deutsch-russische Wasserstoffkooperation beschlossen
    Schweden erhöht Militärbudget: Was hat das mit Russland und mit pupsenden Heringen zu tun?