21:00 03 August 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    31033
    Abonnieren

    Ingenieure aus Sankt-Petersburg haben den Prototyp eines geräuscharmen, unbemannten Unterwassergleiters „Seeschatten“ gezeigt, der für die Meeres- und Ozeanforschung sowie die Erdölerkundung bestimmt sein soll. Das entsprechende Video hat der TV-Sender „Swesda“ veröffentlicht.

    Die Konstruktion des Gleiters setze voraus, dass es keine Rotoren gebe. Die Bewegung des Apparats erfolge aufgrund einer adaptiven Bewegungsbahn, indem der Auftrieb durch die Aufnahme und das Ausstoßen von Wasser aus den Ballasttanks verändert werden kann. Die letzteren ermöglichen es, den Schwerpunkt des „Seeschattens“ zu verlagern. Äußerlich ähnelt der Gleiter einem Torpedo.

    „Seine Geschwindigkeit beträgt bis zu zwei Knoten, aber aufgrund des geringen Energieverbrauchs kann er sich ziemlich lange, also bis zu mehreren Monaten, in seiner Position befinden, indem er sich geradlinig bewegt oder in einem bestimmten Bereich bleibt“, sagte Wladislaw Zanin, ein Vertreter der Entwicklerfirma.

    Mehrere „Seeschatten“-Gleiter könnten zu einem „Schwarm“ vereint werden, der von einem einheitlichen  Zentrum aus gestartet und gesteuert werden könne, dessen Rolle der Unter- und Überwasserforschungsapparat „Schatten“ übernehmen könne.

    „Variable Geometrie des Rumpfes – die gibt es, einen Trimaran-Typ – der ist da, Überwasser- und Unterwasserapparate, und zwar bemannte, gibt es. Wir aber haben das alles in einem Ganzen vereint“, sagte Alexej Blinkow, stellvertretender Leiter der Abteilung für Verteidigungsforschung und —entwicklung an der Sankt-Petersburger Staatlichen Technischen Marineuniversität.

    Im Januar 2018 war berichtet worden, dass der Verwaltung für die See-und Militärforschung der US-amerikanischen Seestreitkräfte (The United States Naval Research Laboratory NRL) ein erstes ACTUV (Anti-Submarine Warfare Continuous Trail Unmanned Vessel)-Drohnenschiff zur Verfügung gestellt worden sei. Auf den Namen „Sea Hunter“ getauft, soll das autonome Schiff verschiedene Rollen übernehmen — von der Minensuche bis hin zum Aufspüren und Verfolgen feindlicher U-Boote.

    >> Weitere Sputnik-Artikel: Medien nennen „wahres Ziel” von russischem „Poseidon“-Torpedo – Experte widerspricht

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Meinungsfreiheit nur Farce“: Kabarettist Nuhr äußert sich zu Wissenschaft und wird „gecancelt“
    Polen verhängt Millionen-Strafe gegen Gazprom wegen Nord Stream 2
    Elon Musk: „Pyramiden offenbar von Aliens gebaut“ – Ägypten äußert sich dazu
    Tags:
    Forschung, Drohne, Technik, Unterwassergleiter, Russland