03:06 26 Februar 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    51275
    Abonnieren

    Moskau hat mit Belgrad drei Verträge für die Lieferung von Flugzeugausrüstung unterzeichnet, wie der Chef des staatlichen russischen Rüstungskonzerns Rostec für die Internationale Kooperation, Wiktor Kladow, am Freitag mitteilte.

    Die Lieferungen wurden während des Besuchs des russischen Präsidenten, Wladimir Putin, im Januar in Belgrad vereinbart.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Putin in Serbien: „Wie ein Rock-Star empfangen“<<<

    „Dieses Jahr hat erfolgreich begonnen, eine Reihe von Verträgen wurde bereits mit ausländischen Partnern unterzeichnet, darunter drei während des Serbien-Besuchs unseres Präsidenten“, erklärte Kladow.

    Er nannte nichts Präzises zur Art der Lieferungen und sagte nur, dass sie „verschiedene Technik, darunter für die Luftfahrt“ betreffen würden.

    Eine Quelle im Feld der russischen militärtechnischen Zusammenarbeit offenbarte allerdings gegenüber Sputnik, dass es sich bei den Lieferungen um die Kampfjets MiG-29 handle.

    Im Oktober 2017 hatte Russland die ersten sechs MiG-29-Kämpfer aus dem Bestand des russischen Verteidigungsministeriums nach Serbien geliefert.

    Zuvor war berichtet worden, dass Indien eine Bestellung von 21 MiG-29-Jets aufgegeben habe.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Serbien bejubelt Putin: 130.000 Menschen begrüßen Kreml-Chef in Belgrad — VIDEO<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    USA erweitern Sanktionen gegen Russland
    Erste Infektionen mit Coronavirus in Baden-Württemberg und NRW bestätigt
    Estlands Präsidentin: Keine Gebietsansprüche an Russland – wegen Nato
    Auto rast absichtlich in Rosenmontagszug in Volkmarsen: 30 Verletzte – Frankfurts Polizeipräsident
    Tags:
    Vertrag, Waffenlieferungen, MiG-29, Rostec, Viktor Kladow, Serbien, Russland