SNA Radio
    Mi-35-Hubschrauber (Archivfoto)

    „Freijagd“ russischer Helis auf Terrorkämpfer in Syrien auf VIDEO eingefangen

    © Sputnik / Evgeny Biyatov
    Technik
    Zum Kurzlink
    62184
    Abonnieren

    Im Netz ist ein Video aufgetaucht, das die „Freijagd“-Taktik der russischen Hubschrauber vom Typ Mi-35 und Ka-52 in Syrien zeigt.

    Das bei Instagram veröffentlichte Video zeigt das Patrouillieren der Territorien während der „Freijagd“-Taktik und die Vernichtung der kleinen Bunker und Führungsstellen von Kämpfern.

    ​Laut der Zeitung „Rossijskaja Gaseta“ werden auch das Schießen mit nichtgelenkten Raketen und die Starts gelenkter Raketen gezeigt. Ein Teil des Videos wurde von Bord eines anderen Hubschraubers aufgenommen: Man kann davon ausgehen, dass sich die Maschinen paarweise an Kampfeinsätzen beteiligen. Auch die Drohnen fixieren dabei die Ergebnisse der Zielbekämpfung.

    Die russische Luftwaffe unterstützte seit 2015 auf Bitte der Regierung in Damaskus die syrischen Regierungstruppen im Kampf gegen IS* („Islamischer Staat“; auch Daesh), al-Nusra-Front und weitere Terrormilizen, die zuvor weite Teile des vorderasiatischen Landes unter ihre Kontrolle gebracht hatten. In den letzten Jahren konnte die syrische Regierung die Kontrolle über das Land weitgehend zurückgewinnen.

    Im Dezember 2017 erklärte das russische Militär den endgültigen Sieg über den IS in Syrien. Kurz danach besuchte Präsident Wladimir Putin den russischen Luftwaffenstützpunkt Hmeimim in der nordwest-syrischen Provinz Latakia und ordnete den Rückzug eines Großteils der russischen Militärs aus Syrien an. Sowohl die Basis Hmeimim in der Provinz Latakia als auch die Marinebasis Tartus an der Mittelmeerküste sollen jedoch beibehalten werden.

    *Terrororganisation, in Russland verboten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Kampfeinsatz, Hubschrauber, Ka-52, Mi-35, Russland, Syrien