SNA Radio
    ISS

    Erstmals an Bord der ISS: Feuerlöscher erprobt

    © Foto: NASA
    Technik
    Zum Kurzlink
    2333

    An Bord der Internationalen Raumstation ISS sind zum ersten Mal spezielle Feuerlöscher getestet worden, wird auf der Facebook-Seite der russischen Weltraumbehörde Roskosmos mitgeteilt.

    „(Der russische) Kosmonaut Oleg Kononenko hat mit Genehmigung des Flugleitzentrums die Betriebsfähigkeit von Löschgeräten bei deren planmäßigem Auswechseln, das regelmäßig durchgeführt wird, erprobt. In der ganzen 20-jährigen Geschichte der Raumstation wurden überholte handbediente Feuerlöscher, die aus der Station entfernt werden, umgehend durch neue ersetzt. Die Geräte wurden aber noch nie in Aktion erprobt“, so die Mitteilung.

    ISS-Raumstation
    © REUTERS / NASA/ Roscosmos/ Handout
    Weiter heißt es, dass in verschiedenen Segmenten der ISS auch verschiedenartige Feuerlöscher bereit stehen. Das US-Segment sei mit CO2-Feuerlöschern und das russische Segment mit Flüssigkeits-Feuerlöschern ausgerüstet. Letztere enthalten ein Gemisch aus destilliertem Wasser und Schaumbildern, das für Menschen sowie für elektrische Geräte und Leitungen keine Gefahr darstellt. Der Schaum zerstreut sich nicht wegen der Schwerelosigkeit, sondern haftet an den Wänden und Geräten und lässt sich dann leicht entfernen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nach Sojus-Panne: „Russische Technik rettete Kosmonauten automatisch das Leben“
    Luftleck auf ISS – Gefahr für Kosmonauten gebannt
    ISS: Aus Ausatmungsluft von Kosmonauten soll Wasser werden
    Tags:
    Kosmonaut, Segmente, Raumstation ISS, Facebook, Roskosmos, USA, Russland