10:08 13 August 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    171482
    Abonnieren

    Das russische Verteidigungsministerium hat einen Test des neuen strategischen Atom-U-Raketenkreuzers der Klasse „Borej“ durchgeführt und ein entsprechendes Video im Netz veröffentlicht.

    Die Aufnahmen zeigen die Vorbereitung auf das Auslaufen und das U-Boot bei voller Fahrt auf See. 

    © Sputnik .
    Atom-U-Boot der Borej-Klasse im Einsatz

    „Die Serienproduktion der atomaren U-Boote der Projekte „Borej“ und „Jasen“ ist eingeleitet worden. Diese bilden die Grundlage der U-Boot-Flotte und entsprechen den modernsten Anforderungen“, teilte der Oberbefehlshaber der Russischen Nordmeerflotte, Admiral Wladimir Korolew, mit.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Russland verpachtet noch ein Atom-U-Boot an Indien<<<

    Jedes Borej-U-Boot ist 170 Meter lang und 13,5 Meter breit und kann auf bis zu 29 Knoten beschleunigen. Die maximale Tauchtiefe beträgt bei einer Wasserverdrängung von 24.000 Tonnen 450 Meter. Zudem können die U-Boote mit bis zu 16 Interkontinentalraketen R-30 Bulawa bestückt werden. Jede dieser Raketen kann mit Atomsprengköpfen gleichzeitig bis zu zehn Ziele in einer Entfernung von bis zu 8.000 Kilometern angreifen.

    Zurzeit stehen drei strategische Atom-U-Boote der Klasse Borej im Dienst der russischen Seekriegsflotte: „Juri Dolgoruki“, „Alexander Newski“ und „Wladimir Monomach“. Die anderen fünf – „Knjas Wladimir“, „Knjas Oleg“, „Generalissimus Suworow“, „Imperator Alexander III.“ und „Knjas Poscharski“ – gehören zum Projekt 955 A Borej-A und sollen nach umfassenden Tests den Dienst bei der Kriegsmarine antreten. 

    Das Kommando der russischen Kriegsmarine erwägt zudem jedoch die Möglichkeit, den Bau von zwei weiteren strategischen Atom-U-Raketenkreuzern dieser Klasse in Auftrag zu geben. Die Borej-Klasse soll in den kommenden Jahrzehnten das Herzstück der russischen Unterwasserflotte bilden.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Putin: Stationierung neuer russischer Raketen künftig auch im Weltmeer möglich<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Starkregen und Sturm in Deutschland: Große Schäden durch Unwetter – Fotos und Videos
    „Putins Murks“? Galle deutscher Medien und fünf Fragen zum ersten russischen Corona-Impfstoff
    Strafzölle auf EU-Importe: USA passen Liste betroffener Produkte an
    „Vielen Dank, Sergej“: Heiko setzt Maas-Stab in Moskau und will alle in Deutschland schützen
    Tags:
    russische U-Boot-Flotte, U-Boote, Atom-U-Boot, Test, U-Boot, Borej-A, Borej (U-Boot), Nordmeerflotte, Russisches Verteidigungsministerium, Wladimir Koroljow, Russische Föderation, Russland