Widgets Magazine
06:16 18 Oktober 2019
SNA Radio
    US-Bomber vom Typ B-1B Lancer (Archivfoto)

    USA stoppen vorerst Flüge von B-1B Lancer

    © REUTERS / Staff Sgt. Steve Thurow/U.S. Air Force
    Technik
    Zum Kurzlink
    111313
    Abonnieren

    In den USA sind die Flüge der Langstreckenbomber B-1B Lancer wegen Problemen mit ihren Bremsfallschirmsystemen ausgesetzt worden, wie auf der Webseite der Kommandos für Globalschläge der US-Luftstreitkräfte mitgeteilt wurde.

    „Bei einer planmäßigen Inspektion der Bremsfallschirmsysteme der B-1B-Fighter sind Probleme ermittelt worden, die potentiell die gesamte Flotte dieser Flugzeuge betreffen“, heißt es.

    B-1B Lancer der U.S. Air Force
    © Foto : U.S. Air Force/Senior Airman Benjamin Stratton
    Der Einsatz der B-1B Lancer soll nach einer allseitigen Prüfung und Meisterung der aufgetauchten Probleme wieder aufgenommen werden.

    Die Flüge der B-1B-Fighter waren bereits im vorigen Jahr wegen der Probleme mit den Schleudersitzen ausgesetzt worden.

    Der Überschall-Langstreckenbomber B-1B mit variablem Flügelpfeilwinkel ist dazu bestimmt, strategische Ziele sowohl mit konventionellen als auch mit nuklearen Waffen zu zerstören sowie Kräfte allgemeiner Zweckbestimmung zu unterstützen. Die B-1B-Flugzeuge wurden bei Operationen der US-Luftwaffe im Kosovo, in Afghanistan, im Irak und in Syrien eingesetzt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nächtlicher Nachbrenner-Start von B-1B Lancer auf VIDEO eingefangen
    Tu-160 vs. B-1B: Russischer und US-Langstreckenbomber im Vergleich
    „Kampf der Titanen“: Tu-160 gegen B-1B im Vergleich
    Tags:
    B-1B, Flugzeuge, Probleme, Langstreckenbomber, US-Luftstreitkräfte, USA