00:14 27 Februar 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    2153
    Abonnieren

    Der russische Raumfahrtkonzern „RKK Energija“ plant offenbar, eine Waschmaschine für den Einsatz im Weltraum zu entwickeln. Dies geht aus einem auf dem Youtube-Kanal des Konzerns veröffentlichten Video hervor.

    Demnach soll die Waschmaschine in der Lage sein, Kleidung bei Raumflügen zu waschen, ohne dass diese beschädigt wird.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: So viel wird „Sojus“-Modernisierung für Mondflüge kosten<<<

    „Für zukünftige Mondexpeditionen und interplanetare Raumschiffe hat RKK Energie damit begonnen, eine spezielle Weltraumwaschmaschine zu entwickeln“, heißt es in dem Video des Konzerns. 

    Wie die Waschmaschine aussehen und funktionieren soll, ist gegenwärtig noch nicht bekannt.

    Bereits 2017 hatten Mitarbeiter von RKK Energija die Möglichkeit in Betracht gezogen, eine Waschmaschine für Raumflüge zu entwickeln. Dabei sind sie von der Annahme ausgegangen, dass die Kleidung vor dem Waschgang in einem speziellen Behälter mit Kohlendioxid, das sich beim Atmen der Astronauten freisetzt, behandelt werden müsse. 

    Nach Ansicht von Experten würde sich das Gas bei einer Temperatur von 31 Grad Celsius und bei einem Luftdruck im All, der den Luftdruck in der Erdatmosphäre um das 74-fache übersteigt, in einen flüssigen Zustand umwandeln und könnte somit für das Waschen verwendet werden.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Höhe der Umlaufbahn der ISS angehoben<<<

    Eine Weltraumwaschmaschine könnte den Aspekt der Ersatzkleidung für Astronauten nahezu beseitigen und würde somit Platz und Kosten beim Transport zur internationalen Raumstation ISS einsparen helfen. 

    Allerdings ist die Umsetzung der Idee mit diversen Problemen verbunden – so mit technischen Schwierigkeiten des Waschens in der Schwerelosigkeit oder auch mit Einschränkungen für die Verwendung von Wasser in der ISS.

    Deshalb wird das Problem der sauberen Kleidung bisher simpel gehandhabt – die Astronauten haben auf der internationalen Raumstation einfach genug Ersatzkleidung vorrätig.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Kein Schritt zurück“: Erdogan bereit zur Verdrängung syrischer Armee aus Idlib
    „Russland hat alle Schulden der ehemaligen Sowjetrepubliken beglichen“ – Putin
    Regionalzug von Frankfurt nach Saarbrücken gestoppt – Fahrgast mit Coronavirus-Verdacht in Klinik
    Hillary Clinton über Merkel: „Sie hat sich einen sehr langen Urlaub verdient“
    Tags:
    Raumstation ISS, ISS, Raumflug, Raumschiff, Waschmaschine, Weltraum, Erdatmosphäre, Astronauten, Internationale Raumstation ISS, die Internationale Raumstation ISS, RKK Energija, Internationale Weltraumstation ISS, USA, Russland