Widgets Magazine
08:11 19 September 2019
SNA Radio
    Start des Frachtschiffs Progress MS-11 vom Kosmodrom Baikonur in Kasachstan

    Russland schafft ISS-Lieferung in Rekordzeit – US-Astronaut beeindruckt

    © AP Photo / Roscosmos Space Agency Press Service
    Technik
    Zum Kurzlink
    152266
    Abonnieren

    Der sich zurzeit an Bord der ISS befindende US-Astronaut Nick Hague hat die Geschwindigkeit der jüngsten Güterlieferung mit dem russischen Weltraumschiff „Progress MS-11“ gelobt.

    Am Donnerstag erreichte das Frachtschiff „Progress MS-11“ die ISS in einer Rekordzeit von drei Stunden und 22 Minuten.

    „Ein Besucher kam heute bei der Raumstation an... Das Versorgungsschiff ‚Progress‘ bricht einen Rekord, da es nach dem Start in nur weniger als dreieinhalb Stunden an der Station andockte. Ziemlich beeindruckend!“ schrieb Hague am Donnerstag auf Twitter.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Pentagon wird bis 2022 auf russische Raketentriebwerke verzichten<<<​

    Die Trägerrakete „Sojus-2.1a“ startete mit einem Frachtschiff an Bord vom Weltraumbahnhof Baikonur und schaffte es mit nur zwei Erdumkreisungen und zwei Umlaufbahnen um die Erde zur ISS.

    In der Regel erreichen russische Schiffe die Station mit normalen Zwei-Tages-Umläufen (34 Umdrehungen) oder kurzen Sechs-Stunden-Umläufen (vier Umdrehungen) zur Internationalen Raumstation.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Russland stellt sieben Trägerraketen für britische Satelliten her<<<

    Zurzeit befinden sich die russischen Astronauten Oleg Kononenko und Alexej Owtschinin, die US-Astronauten Nick Hague, Anne McClain und Christina Hammock-Koch sowie der Kanadier David Saint-Jacques auf der ISS.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Weltraum, Lieferung, Sojus, Progress MS-11, Nick Hague, USA, Russland, ISS