06:26 23 April 2019
SNA Radio
    Weltraummüll (Symbolbild)

    Russland: Laser soll Weltraumschrott beseitigen

    © Foto: NASA
    Technik
    Zum Kurzlink
    2552

    Russische Forscher schlagen vor, an Bord der Internationalen Raumstation ISS einen Laser zur Bekämpfung von Weltraumschrott anzubringen. Das geht aus den veröffentlichten Thesen zum aktuellen Bericht des Institutes für angewandte Physik (Nischni Nowgorod) hervor, der für die in Moskau laufende Konferenz zum Thema Weltraummüll verfasst wurde.

    „In dem Bericht werden mögliche Schemata für einen Orbital-Laser beschrieben, der an Bord der Weltraumstation platziert werden und sich als das effektivste Mittel zur Bekämpfung von besonders gefährlichem Weltraumschrott erweisen kann“, heißt es in dem Dokument.

    Viele Wissenschaftler betrachten heute kontaktlose Methoden der Beseitigung von Weltraumschrott, darunter die gelenkte Verschiebung von Müllobjekten von ihrer Umlaufbahn durch Ionenstrom oder Laserstrahl, als aussichtsreich.

    In dem Dokument wird daran erinnert, dass die ein bis zehn Zentimeter messenden Müllteile die größte unkontrollierte Bedrohung darstellen, während Objekte mit Abmessungen von weniger als einem Zentimeter relativ ungefährlich sind.

    Das Problem der Beseitigung von Weltraumschrott werde durch die wachsende Zahl von Weltraumapparaten und deren immer kleiner werdenden Abmessungen verkompliziert, heißt es. Solche Objekte, die oft eine Masse von nur einigen hundert Gramm hätten und wenige Zentimeter groß seien, ließen sich kaum katalogisch erfassen.

    Laut Nasa-Angaben befinden sich zurzeit mehr als 2.200 aktive und mindestens 5.000 ausgediente Weltraumapparate sowie mehr als 14.000 Schrottteilte im Weltraum.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    So kontrolliert Russland ab jetzt den Weltraummüll – Roskosmos
    Erdnaher Weltraumschrott kann ersten Mars-Bewohnern zugutekommen
    Ortung von Mikro-Weltraummüll bald möglich? – Japan konzipiert neues Radar
    Tags:
    ISS, Weltraumschrott, Weltraummüll, Laser, NASA, Russland