13:32 22 November 2019
SNA Radio
    US-Kampfjet des Typs F-35 (Archivbild)

    Tarnkappenjets für Tokio: Japan will 105 F-35-Jäger in USA kaufen

    © Foto: U.S. Navy / Chief Mass Communication Specialist Shannon E. Renfroe
    Technik
    Zum Kurzlink
    22762
    Abonnieren

    Japan hat sich bereit erklärt, von den USA 105 Kampfjets vom Typ F-35 zu kaufen. Das teilte laut CNN der Präsident der USA, Donald Trump, auf einer gemeinsamen Konferenz nach seinem Treffen mit dem japanischen Ministerpräsidenten Shinzo Abe mit.

    Wie Trump erläuterte, „handelt es sich bei F-35 um Tarnkappenflugzeuge, weil man sie nicht sehen kann“. Er sagte auch, dass sich die Lieferungen von US-amerikanischen Waffen nach Japan in den letzten Monaten beschleunigt hätten. Japan sei einer der Hauptkunden der USA in diesem Bereich, so Trump.

    Der US-Präsident fügte hinzu, Washington beabsichtige, mit Tokio bei der Weltraumerschießung zusammenzuarbeiten, wobei Japan sich der US-Weltraummission anschließen solle. „Wir begeben uns zum Mond und werden bald zum Mars fliegen“, so Trump.

    Der US-Präsident weilt zu einem viertägigen Besuch in Japan. Er wurde am ersten Besuchstag von Kaiser Naruhito und seiner Frau, Kaiserin Masako, feierlich begrüßt. Trump ist der erste ausländische Staatschef, der vom neuen Kaiser willkommen geheißen wurde. Naruhito hatte am 1. Mai den Thron bestiegen.

    Die Mehrzweck-Jagdflugzeuge F-35 der fünften Generation Lightning II werden seit 2001 von der US-Korporation Lockheed Martin gebaut. Laut einem Medienbericht vom 9. April 2019 war eine in Japan gebaute Maschine vom Typ F-35A Ligtning II über dem Pazifik abgestürzt. Als Ursache wurden Störungen im Sauerstoffversorgungssystem genannt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Lockheed Martin, CNN, Shinzo Abe, Donald Trump, Japan, USA