00:28 14 November 2019
SNA Radio
    Ein US-amerikanisches elektromagnetisches Railgun (Archivbild)

    US-Marine testet elektromagnetische Hyperschall-Kanone

    CC BY 2.0 / US Navy Research/John F. Williams / 170112-N-PO203-142
    Technik
    Zum Kurzlink
    2820104
    Abonnieren

    Die US-Marine entwickelt derzeit eine elektromagnetische "Railgun", die auch bei der Erforschung des Weltraums behilflich sein kann, wie das Portal „Space.com“ berichtet. Erste Tests der Waffe sollen bereits durchgeführt worden sein.

    In der Zukunft soll diese Waffe, die wie ein elektronischen Katapult ein Projektil mit Überschallgeschwindigkeit abfeuert, auf einem Kriegsschiff getestet werden.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Railgun Ultra: stärkste Hyperschall-Kanone der Welt kommt aus China<<<

    „Jüngste Tests der elektromagnetischen Railguns unter der Schirmherrschaft der Navy ergaben, dass das Gerät ein Projektil mit einer Geschwindigkeit von über Mach 6 abfeuern kann“, so das Portal.

    Mach 6 – das Sechsfache der Schallgeschwindigkeit – entspricht auf der Erde rund 7400 Stundenkilometern.

    Wie „Space.com“ präzisiert, könnte die Railgun auch im Weltraum zum Einsatz kommen, wie etwa bei der Erforschung und Ausbeutung des Mondes.

    Das elektromagnetische Katapult könne beispielsweise Lasten von Basen auf der Mondoberfläche befördern.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Blitzgeschoss auf Achse: US-Armee bekommt mobile Hyperschallwaffe<<<

    msch

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Kriegsschiff, Tests, Waffen, Schienenkanone, Railgun, Mond, Weltraum-Bergbau, Weltraumforschung, Weltraum, USA, US-Marine