Widgets Magazine
14:14 13 November 2019
SNA Radio
    Eine Rakete am Start (Symbolbild)

    Deutsche Hyperschallwaffe vs. „Putins Flugkörper“: Moskauer Experte setzt Dämpfer

    © Sputnik / Verteidigungsministerium Russlands
    Technik
    Zum Kurzlink
    4526020
    Abonnieren

    Als Reaktion auf neue Waffengenerationen in Russland soll auch Deutschland an eigenen Hyperschallwaffen basteln. Ein prominenter russischer Militärexperte mutmaßt, dass die deutsche Seite mit ihrem Programm ganz am Anfang steht und dafür noch Jahre investieren müssen wird.

    Deutschland hat Berichten zufolge mit der Entwicklung von Hyperschallwaffen begonnen, die ihr Ziel mit über fünffacher Schallgeschwindigkeit treffen und es damit zerstören sollen. Peter Heilmeier vom Rüstungsunternehmen MBDA Deutschland sagte der „Welt“, das entsprechende Grundlagenprogramm sei von der Bundeswehrbeschaffungsbehörde BAIINBw im vergangenen Jahr gestartet worden – als Reaktion „auf Bedrohungen der konkreten Art – Stichwort Putins Flugkörper oder auch der neue russische Panzer“. 

    Russland: Geld für neue Waffen gestohlen >>

    Wie die neue Waffe aussehen wird, ist noch unklar. Der namhafte Moskauer Waffenexperte Viktor Murachowski erklärte auf Sputnik-Nachfrage, dass in die Kategorie Hyperschallwaffe zum Beispiel ein Gleiter fallen könne, der mit Hyperschall-Geschwindigkeit passiv ins Ziel rase, oder auch der gelenkte Sprengkopf einer ballistischen Interkontinentalrakete.

    „Womit MBDA jetzt genau beschäftigt ist, ist mir noch nicht klar“, gab Murachowski zu. Klar sei aber, dass die angekündigte Waffe offenbar noch „nicht in Metall“ gebaut sei.

    Der Experte mutmaßte, dass die neue deutsche Waffe damit erst in der Planung sei. Und es dürfte „sehr viel Zeit vergehen, bis ein Prototyp steht geschweige denn die neue Waffe in Dienst gestellt wird“, so der Experte.

    Obwohl auch die USA schon seit einiger Zeit an Hyperschallwaffen bauen und bereits „fliegende Prototypen“ haben, werde Russland - mit seinen Raketen Avangard und Kinschal in den nächsten sechs bis sieben Jahren als einziges Land der Welt über einsetzbare Hyperschallwaffen verfügen, sagte Murachowski.

    Russlands erste hyperschallschnelle Weltraumdrohne vorgestellt >>

    Der russische Präsident Putin hatte im vergangenen Jahr neue strategische Waffen vorgestellt, die der Öffentlichkeit bis dahin unbekannt waren und keine Konkurrenz in der Welt haben sollen. Dabei ging es beispielsweise um einen atomgetriebenen Marschflugkörper, eine Atomrakete mit „unbeschränkter Reichweite“  oder eine „Feuerkugel“ mit 20-facher Schallgeschwindigkeit.

    sp/welt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren