17:43 26 November 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    31076
    Abonnieren

    Das strategische kernkraftgetriebene U-Boot „Dmitri Donskoi“ wird nach einer Reparatur derzeit auf hoher See getestet, schreibt die "Rossijskaja Gaseta" am Donnerstag.

    „Im Laufe einiger Tage übte das U-Boot das Manövrieren, darunter auch in untergetauchter Position. Überprüft wurde die Arbeit einzelner System und Komplexe, gemessen wurde die maximale Fahrtgeschwindigkeit unter Wasser und auf der Oberfläche“, zitierte das Blatt aus einer Mitteilung des Pressedienstes der Nordflotte Russlands.

    Die „Dmitri Donskoi“ ist das erste U-Boot des Projekts 941 „Akula“ (Hai) und das einzige Schiff dieser Klasse im Dienst der russischen Marine. Die „Haie“ mit einer Länge von 172 Metern und einer Wasserverdrängung von 48 000 Tonnen sind die größten U-Boote in der Welt.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Erstmals: Russisches U-Boot feuert vier Bulawa-Raketen zugleich ab<<<

    Ein U-Boot dieser Klasse kann 20 ballistische Raketen vom Typ R-39 an Bord mitnehmen. Die „Dmitri Donskoi“ wurde für Erprobungen von „Bulawa“-Raketen (Keule) umgebaut. Mit diesen Raketen werden normalerweise U-Boote der „Borej“-Klasse ausgestattet.

    am/

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Reichstagssturm 2.0“ - Jetzt spricht Elijah Tee zu den Vorwürfen
    „Überraschung für Russen“: USA verlegen Raketenwerfer von Ramstein ans Schwarze Meer
    Deutsch-russische Wasserstoffkooperation beschlossen
    Tags:
    Probefahrt, Nordflotte, Atom-U-Boot Dmitri Donskoi, Russland