SNA Radio
    Russische Interkontinentalrakete RS-28 Sarmat (Archivbild)

    Konstrukteure geben technische Charakteristika ballistischer „Sarmat“-Rakete frei

    © Foto: Verteidigungsministerium Russlands
    Technik
    Zum Kurzlink
    91959

    Konstrukteure der modernsten russischen ballistischen Rakete „Sarmat“ haben einige ihrer technischen und taktischen Charakteristika freigegeben. Die Daten sind in einer Broschüre für Besucher der Rüstungsmesse „Armee-2019“ in Kubinka bei Moskau enthalten, berichtete ein RIA-Novosti-Korrespondent am Donnerstag vor Ort.

    Die Rakete mit der Typenbezeichnung RS 28 "Sarmat" (NATO-Code: "Satan-2") hat eine Reichweite von bis zu 18.000 Kilometern. Das Startgewicht beträgt 208,1 Tonnen und die maximale Masse der zu transportierenden Last rund zehn Tonnen.

    Die Rakete ist 35,5 Meter lang und hat einen Durchmesser von drei Metern. Die Tanks reichen für 178 Tonnen Treibstoff aus. Die Rakete ist mit einem Mehrfachsprengkopf mit individuell lenkbaren Blöcken ausgestattet.

    Die „Sarmat“ soll die weltweit schwerste strategische Rakete „Wojewoda“ ersetzen. Das Konzept der neuartigen Rakete besteht darin, die Gefechtsköpfe über Flugbahnen zum Ziel zu bringen, die ihre Zerstörung auch durch perspektivische Abwehrkomplexe des Gegners wesentlich erschweren.

    Die ersten serienmäßig gebauten „Sarmat“-Raketen werden laut Plänen 2021 in Dienst gestellt werden.

    am/

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Freigabe, Charakteristika, Interkontinentalrakete RS-28 Sarmat, Russland