13:51 20 November 2019
SNA Radio
    Technik

    Solar-Minidrohne aus Harvard fliegt ohne Akku...aber nur halbe Sekunde – Video

    Technik
    Zum Kurzlink
    15726
    Abonnieren

    Forscher der US-Eliteuniversität Harvard haben eine solarbetriebene Mini-Drohne mit einer Spannweite von 3,5 Zentimetern entwickelt, die bei ausreichender Lichtquelle ganz ohne Akku fliegt. Allerdings beträgt die Flugdauer der Drohne gerade mal eine halbe Sekunde, meldet das Portal der Kronen-Zeitung am Montag.

    Der Meldung zufolge haben die Harvard-Forscher damit eine zuvor bereits vorgestellte akkubetriebenen Variante der Minidrohne im Rahmen des Projektes „RoboBee“ (zu dt.: Robo-Biene) weiterentwickelt.

    Diese verbesserte vierflügelige Version mit der Bezeichnung „X-Wing“ verfügt über winzige Solarpanels, die es ihr – bei genügend Sonnenenergie – ermöglichen, ohne Akku abzuheben. Unter Laborbedingungen war die Minidrohne jedoch nur eine halbe Sekunde in der Luft.

    Damit ist die „Robo-Biene“ mit einem Gewicht von gerade mal 259 Milligramm und einer Spannweite von nur 3,5 Zentimetern bislang wohl das leichteste Fluggerät, das ohne externe Energieversorgung fliegt.

    Um die Flugdauer der Drohne zu erhöhen, soll noch stark an Effizienz und Energieverbrauch gearbeitet werden, so die Forscher. Ein Akku würde sich zwar positiv auswirken und die Abhängigkeit von gutem Wetter verringern, wäre aber aufgrund seiner Masse (und zusätzlich zu den Solarzellen) vermutlich zu schwer für ein so kleines Fluggerät.

    am/gs

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Harvard Universität, USA