09:49 15 November 2019
SNA Radio
    Start eines Sojus-Raumschiffes zur ISS

    Nächste Sojus-Besatzung zum Flug auf ISS festgelegt – ESA-Astronaut ist dabei

    © Sputnik / Grigori Syssojew
    Technik
    Zum Kurzlink
    1300
    Abonnieren

    Die Staatskommission am Raumbahnhof Baikonur hat die Stamm- und die Double-Besatzung des Raumschiffes Sojus MS-13 bestätigt, das am Samstag, dem 20. Juli, zur Internationalen Raumstation ISS starten soll. Das teilte ein Sprecher des Kosmonauten-Ausbildungszentrums „Gagarin“ am Freitag mit.

    „Die Staatskommission hat beschlossen, die Stamm- und die Double-Besatzung zu bestätigen“, so der Sprecher.

    Die Stammcrew setzt sich aus dem russischen Kosmonauten Alexander Skworzow, dem US-amerikanischen Astronauten Andrew Morgan und dem italienischen ESA-Astronauten Luca Parmitano zusammen. Skworzow soll zum dritten und Parmitano zu zweiten Mal in den Weltraum fliegen. Für Morgan ist das sein erster Flug ins All. Alle drei haben den Dienstgrad Oberst.

    Skworzow und Parmitano sollen 201 Tage (bis zum 6. Februar 2020) und Morgan 256 Tage (bis zum 1. April 2020) an Bord der ISS verbringen.

    Die Double-Besatzung setzt sich aus dem Russen Sergej Ryschikow, dem US-Amerikaner Thomas Marshburn und dem Japaner Soichi Noguchi zusammen.

    Der Start einer Trägerrakete Sojus-FG mit dem Raumschiff Sojus-MS-13 ist für den 20. Juli um 19.28 Uhr Moskauer Zeit (18.28 Uhr MESZ) geplant. Die neue Crew wird vom Russen Alexej Owtschinin, vom US-Bürger Nick Haig und seiner Landsmännin Christina Cook an Bord der Raumstation erwartet.

    ls/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren