00:41 04 Dezember 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    6114913
    Abonnieren

    Der russische Kosmonaut Michail Kornijenko hat am Montag Zweifel darüber geäußert, dass die USA derzeit eine superschwere, zu einem Mondflug fähige Rakete zur Verfügung haben.

    Im Gespräch mit der Nachrichtenagentur NSN schloss Kornijenko jedoch nicht aus, dass die Amerikaner im Geheimen ein solches Programm ausgearbeitet haben könnten.

    Weder die USA noch Russland noch China hätten eine Hunderte Tonnen schwere Trägerrakete, die für einen solchen Flug notwendig sei. „Eine solche Rakete kann nicht so schnell geschaffen werden. Möglicherweise haben sie (die Amerikaner) im Geheimen ein solches Programm erfüllt. Aber meiner Meinung nach ist diese Wahrscheinlichkeit sehr gering“, so der Kosmonaut.

    Wie der US-Vizepräsident Mike Pence zuvor in einem Interview für den TV-Sender CBS sagte, beabsichtigen die USA, im Jahr 2024 Astronauten zum Mond zu schicken und sie dort für einige Zeit bleiben zu lassen.

    ls/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nato 2030 – Neue Strategie gegen ein “anhaltend aggressives Russland“
    Manipulation und Betrug: Trump äußert sich in 46 Minuten langem Video zu Wahlergebnissen
    Wie Verbrecher behandelt? Quarantäne-Schreiben wegen harter Wortwahl in Kritik – Sputnik hakt nach
    Wettlauf der Corona-Impfstoffe: Zu schnell und zu gefährlich?