Widgets Magazine
01:13 21 August 2019
SNA Radio
    Start einer Sojus-FG-Rakete mit dem Raumschiff Sojus-MS-13 an Bord

    Nach Sojus-Start: Unbekanntes Objekt im Weltraum gesichtet

    © Sputnik / Alexey Kudenko
    Technik
    Zum Kurzlink
    1414222

    Nach dem Start des bemannten Raumschiffes Sojus MS-13 vom Raumbahnhof Baikonur ist im Weltraum ein unbekanntes Objekt gesichtet worden, wird auf der Fachwebseite spacetrack.org der US-Luftstreitkräfte mitgeteilt.

    Das Raumschiff hatte am Samstag um 19.28 Uhr Moskauer Zeit (18.28 Uhr MESZ) abgehoben und am Sonntag um 01.48 Uhr Moskauer Zeit (00.48 Uhr MESZ) an der Raumstation ISS angedockt. Die neu eingetroffene Crew - der Russe Alexander Skworzow, der Italiener Luca Parmitano und der US-Amerikaner Andrew Morgan – schloss sich der gegenwärtigen ISS-Besatzung – dem Russen Alexej Owtschinin und den US-Bürgern Nick Hague und Christina Cook – an.

    Laut der Fachwebseite hat das US-Militär nach dem Start drei Objekte – das Raumschiff Sojus MS-13, die dritte Stufe der Trägerrakete Sojus-FG und einen unbekannten Bruchteil einer Raketenstufe registriert.

    Das unidentifizierte Objekt liege auf einer 190 bis 221 Kilometer hohen Umlaufbahn und die Raketenstufe auf einer 189 bis 200 Kilometer hohen Umlaufbahn, hieß es.

    In den vorangegangenen Jahren waren vom US-Militär nach dem jeweiligen Sojus-Start nur zwei Objekte – das Raumschiff und die dritte Raketenstufe – gesichtet worden. Im April 2015 wurden im Weltraum zwei Dutzend Trümmer der dritten Stufe der Sojus-U-Rakete entdeckt, die bei der Trennung des außer Kontrolle geratenen Raumfrachters  Progress M-27M zerstört worden war.

    ls/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren