17:24 04 August 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    6438520
    Abonnieren

    Das russische Verteidigungsministerium hat auf YouTube ein Video vom Erstflug der neuesten russischen Kampfdrohne „Ochotnik“ verbreitet.

    Auf der etwa eine Minute langen Aufnahme ist zu sehen, wie die Drohne mit der Bordnummer 071 auf der Start- und Landebahn rollt, startet, einen Flug absolviert und wieder landet. 

    Das Video zeigt unter anderem, dass die „Ochotnik“ ihren ersten Flug mit ausgefahrenem Fahrwerk unternimmt. 

    Wie das Verteidigungsministerium erläuterte, sei dies ganz normal für die Flugtechnik dieses Typs.

    Erstflug der Drohne

    Am Samstag hatte die neueste russische schwere Kampfdrohne S-70 „Ochotnik“ (dt. „Jäger“) ihren ersten Flug unternommen. Dieser dauerte etwa 20 Minuten in einer Höhe von 600 Metern. 

    Die von dem russischen Entwicklungs- und Konstruktionsbüro „Suchoi“ entwickelte Stealth-Drohne hob planmäßig zum ersten Mal ab und absolvierte einen kurzen Flug über einem geheimen Testgelände.

    „Ochotnik“ wurde nach dem Schema „Nurflügel“ konstruiert. Die maximale Startmasse der Drohne betrage etwa 20 Tonnen, die Reichweite 6000 Kilometer. Neben verschiedenen Ziel- und Ortungsgeräten soll das Fluggerät über die Tarnkappentechnologie verfügen und damit praktisch für feindliche Radare unsichtbar sein.

    ns/mt/sna 

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nach Großdemos in Berlin: Steinmeier ermahnt das Volk, verstößt aber selbst gegen Corona-Regeln
    Polens Premier erklärt, warum Warschau Nord Stream 2 nicht toleriert
    Attacke aus dem Hinterhalt: SPD-Politikerin beim Joggen sexuell belästigt
    Tags:
    Jagdflugzeug Su-57, Su-57, Ochotnik, Drohne