18:46 19 Februar 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    72307
    Abonnieren

    Russlands Weltraumagentur Roskosmos hat Ende Juni ein Patent für einen neuartigen Satelliten erhalten, der sich im All zerlegen kann. Das geht aus der Datenbank des russischen Föderalen Dienstes für geistiges Eigentum hervor.

    Laut vorliegenden Informationen wurde ein entsprechender Patentantrag schon 2017 eingereicht. Nach dem Ende der Nutzungsdauer des Satelliten sollen die Funker ein Steuersignal zur Aktivierung der Zerlegungsfunktion an den Flugkörper senden.

    Die Voraussetzung dazu ist eine bestimmte Zusammensetzung der Baumaterialien, die einen Übergang vom festen in den gasförmigen Zustand bei steigenden Temperaturen erlauben würde.

    Das Patent zielt darauf ab, die Lebensdauer der Satelliten in der erdnahen Umlaufbahn zu begrenzen.

    jeg/ae/sna

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Pentagons Waffen: Jeder Schuss kostet mindestens eine halbe Million Dollar
    Erdogan mit Russland-Türkei-Gesprächen unzufrieden – Militäreinsatz in Idlib nur Frage der Zeit
    Abwärtstrend: Russland stößt US-Staatsanleihen um eineinhalb Milliarden USD ab
    Zwei russische Tu-22-Fernbomber flogen Patrouilleneinsatz über Schwarzem Meer
    Tags:
    Satellit, Roskosmos, Russland