Widgets Magazine
05:06 20 Oktober 2019
SNA Radio
    NASA-Minireaktor Kilopower

    Mini-AKW bereits 2022 auf dem Mars? – NASA ist sicher

    CC0
    Technik
    Zum Kurzlink
    21720
    Abonnieren

    Ein erster Kleinreaktor dürfte zum Jahr 2022 auf dem Mars oder im freien Weltraum einsatzbereit sein. Das teilten Teilnehmer des Projekts Kilopower in einer Beratung der NASA-Arbeitsgruppe zu künftigen Weltraumprojekten mit.

    Er glaube, dass die Anlage Kilopower in drei Jahren zu einem Mars-Flug bereit sein werde, sagte Patrick McClure, Leiter des Kilopower-Projekts.

    Dauerstationen auf Mond und Mars geplant

    Wissenschaftler und Ingenieure der US-Raumfahrtbehörde NASA und der Raumfahrtbehörden in anderen Ländern erörtern aktiv Pläne zum Bau von Dauerstationen auf dem Mond und dem Mars. Seit sieben Jahren tüfteln Experten der NASA und führender Atomzentren der USA an einem nuklearen Minireaktor, der zu einem anderen Planeten bereits mit vorhandenen Raumtransportern befördert werden könnte. Ähnliche Forschungen betreiben auch Fachleute des russischen Kernenergiekonzerns Rosatom und der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos.

    Projekt von Mini-Reaktor präsentiert

    Vor einem Jahr hatte die NASA das erste Arbeitsprojekt dieser Art vorgestellt. Bei Kilopower handelt es sich um den sogenannten kosmischen „nuklearen Koffer“, der mit einer Leistung von rund zehn Kilowatt einige dutzend Jahre auf dem Mars oder im freien Weltraum aktiv sein kann.

    Der erste Prototyp der Anlage wurde vor einem Jahr auf dem Boden getestet, worauf Experten mit der Entwicklung einer flugtauglichen Version begonnen haben. Laut ursprünglichen Plänen sollte der erste Mini-Reaktor Anfang des nächsten Jahrzehnts auf den Mond geschickt werden. Aber neue Pläne, etwa zum Bau der Orbitalstation LOP-G und der Mission Artemis bewogen McClure und seine Kollegen zur Entwicklung einer neuen Kilopower-Version für die künftige NASA-Basis auf dem Mars.

    Künftige Mars-Station auf Energie angewiesen

    Eine solche Station wird auf Energiequellen mit einer Leistung von mindestens 40 Kilowatt bei Strom und Wärme angewiesen sein. Die NASA will fünf Kilopower-Reaktoren zum Mars schicken. Vier davon sollen in die künftige Basis integriert werden, der fünfte wird in Reserve bleiben. Mit Hilfe der Reaktoren werden Strom, Wasser, Sauerstoff und sonstige lebenswichtige Stoffe und Verbindungen erzeugt.

    Jeder Reaktor wiegt etwa eineinhalb Tonnen und ist äußerst kompakt. Das ermöglicht es, alle fünf auf einmal zum Beispiel mit der superschweren SLS-Rakete zum Mars zu bringen. McClure ist der Ansicht, dass mit dem Reaktor auch andere Raumapparate bestückt werden könnten, die Plasma- oder Ionen-Triebwerke mit Strom speisen werden.

    am/

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren