08:25 28 Februar 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    0 576
    Abonnieren

    Das unbemannte Raumschiff Sojus MS-14 soll am Samstag, dem 24. August, fast zwei Tage nach seinem Start vom kasachischen Raumbahnhof Baikonur, an der ISS andocken. Es bringt unter anderem den russischen humanoiden Roboter Skybot F-850 „Fedor“ zur Station.

    Skybot F-850 ist eine der neuesten Versionen der russischen Fedor-Roboter. Er soll Menschen bei verschiedenen gefährlichen Missionen ersetzen.

    Der mit KI ausgestattete Roboter überwacht und berichtet über die Bedingungen während des Fluges.

    Derzeit wird berichtet, dass das Raumschiff Sojus MS-14 mit dem Roboter „Fedor“ an Bord nicht in der geplanten Zeit an die ISS andocken konnte. Das Schiff soll sich bereits weniger als 100 Meter von der Station entfernt befunden haben. Danach wurde es auf eine Distanz von 102 Metern zurückgesetzt.

    Live-Aufnahmen:

    jw/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Idlib: Türkische Militärs unter Beschuss geraten – neun Tote
    Nach Tötung Soleimanis: Abgeordnete der Linksfraktion stellen Strafanzeige gegen Merkel
    Kampf gegen Russlands „Brain drain“: Putin nennt zwei Wege
    Syrische Luftverteidigung wehrt türkische Angriffsdrohne in Idlib ab
    Tags:
    Andocken, Sojus MS, Internationale Raumstation ISS, ISS, Russischer anthropomorpher Roboter Fedor