18:48 29 November 2020
SNA Radio
    Technik
    Zum Kurzlink
    2791
    Abonnieren

    Das russische Flugzeugbauunternehmen UUAZ hat den Transporthubschrauber Mi-171 für die Ölbohrplattformen vor der russischen Seewirtschaftszone umgebaut. Die modernisierte Maschine soll unter dem Namen "Mi-171A3" in die Produktion gehen.

    „Die Mi-171A3, eine Modifikation der 171А2, erfüllt alle Anforderungen an die Einsätze am Festlandsockel“, sagte Leonid Belych, Chef des Flugzeugbauwerkes Ulan-Ude (UUAZ), am Dienstag im Sputnik-Gespräch ohne ins Detail zu gehen. 

    Auch zu den technischen Daten der neuen Maschine wollte er sich nicht äußern.

    Früher brauchte man eine solche Maschine nicht, weil das gesamte Öl auf dem Festland gefördert wurde“, sagte der Manager.

    Die Produktion werde demnächst starten.

    leo/tm

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Feuerball rast am Himmel über West-Japan hinweg - Video
    Europa als „Gaskammer von Soros”: Ungarischer Museumsleiter nennt Polen und Ungarn „die neuen Juden”
    MDR rätselt über „russischen Osten“ - Ostdeutscher kommentiert: „Das Sagen haben leider die ...“
    Nach Mord an Irans Kernphysiker: Teheran will IAEO-Aktivitäten im Land einschränken
    Tags:
    Schelf, Mi-171A2, Hubschrauber, Öl, Russland