SNA Radio
    Ein Handy mit 5G (Symbolbild)

    Grünen-Chef Habeck fordert 5G-Aufbau ohne Huawei

    © REUTERS / HANNIBAL HANSCHKE
    Technik
    Zum Kurzlink
    9219363
    Abonnieren

    Nach Ansicht des Grünen-Chefs Robert Habeck soll Deutschland beim Aufbau seines 5G-Mobilfunknetzes den chinesischen Tech-Riesen Huawei ausschließen. Diese Meinung brachte er im Gespräch mit der „Welt am Sonntag“ zum Ausdruck.

    Stattdessen sollten europäische Firmen den Zuschlag erhalten.

    „Wir sollten da dem Beispiel der australischen Regierung folgen; sie hat Huawei nicht zugelassen. Nokia und Ericsson sollten das machen“, sagte Habeck. So könne eigenes europäisches Know-how entstehen.

    Der Grünen-Parteichef setzte hinzu, China habe ein Know-how in der künstlichen Intelligenz und der Digitalisierung entwickelt, dem Europa noch nichts entgegensetzen könne.

    Wenn wir chinesische Technik benutzen und Peking würde irgendwann entscheiden, über sie gegen unsere Interessen zu agieren, sind wir geliefert.“ Es sei besorgniserregend, wie China weltweit eigene machtstrategische Interessen durchsetze.

    Die USA haben Sicherheitsbedenken gegen Technik des Huawei-Konzerns, der im Handelskrieg zwischen Washington und Peking zwischen die Fronten geraten ist. Aus Angst vor Spionage warnen die USA auch Deutschland und andere Länder davor, Telekomausrüstung von Huawei einzusetzen.

    Beim Aufbau der superschnellen 5G-Netze gilt Huawei allerdings als weltweiter Technologieführer.

    msch/sb/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Die Grünen, Robert Habeck, Huawei, 5G